„Ich baue alles Stück für Stück auf“

Entenhälse, Rindfleischtorten, Honigpralinen – Kathlen Fahruns Fleischtheke ist ein Paradies für Hunde. Die Rostockerin hat im Juni 2013 das Belloparadies eröffnet. Die Geschäftsidee entstand, als sie selbst für ihre beiden Hunde frisches Futter kaufen wollte. In Rostock und Umgebung gibt es nur handelsübliches Fertigfutter. Wie das Belloparadies bisher bei den Vierbeinern und seinen Besitzern ankommt, erzählt Kathlen Fahrun in diesem Interview.

„Ich war anfangs ziemlich nervös, weil auch für mich ja alles neu war“, sagt Jungunternehmerin Kathlen Fahrun wenige Wochen nach ihrer Eröffnung. Foto: privat

Frau Fahrun, herzlichen Glückwunsch zum Schritt in die Selbstständigkeit! Wie aufregend war denn Ihr erster Arbeitstag? Kamen viele Gratulanten?

Mein erster Arbeitstag und die ersten Arbeitswochen insgesamt als Jungunternehmerinnen waren sehr spannend. Und ich muss zugeben, ich war anfangs ziemlich nervös, weil auch für mich ja alles neu war. Kommen Leute, kommen sie nicht. Wie viele kommen, gefällt ihnen mein Angebot oder nicht? Das sind Fragen die sich wahrscheinlich jeder Gründer anfangs stellt udn die einen etwas verunsichern. Aber ich bin sehr zufrieden wie bisher alles gelaufen ist!

Warum glauben Sie, dass Hundebesitzer vom Fertigfutter aus dem Supermarkt auf Ihr Angebot an der Frischetheke umsteigen werden?

Weil es immer mehr Menschen bzw. Hundehalter gibt, die sich auch mit den Inhaltsstoffen von Fertigfutter beschäftigen. Auch bei Hunden kann es z.B. zu Futtermittelallergien- und Unverträglichkeiten kommen. Bei uns ist alles frisch, es gibt keine Fertigprodukte die immer gleich schmecken. Wer bei mir kauft sorgt für viel größere Abwechslung auf dem Speiseplan seines Hundes. Und außerdem: Wir Menschen gehen ja auch nicht jeden Tag zu MC Donalds und Co.

Sie haben nur drei Tage die Woche geöffnet. Warum nicht täglich?

Da Fleisch hole ich immer frisch und will es auch möglichst sofort ganz frisch verkaufen. Deswegen habe ich mich auf die drei Öffnungstage in der Woche beschränkt. Das soll erstmal so bleiben, denn ich gehe montags und dienstags auch noch im Angestelltenverhältnis arbeiten. Da die Nachfrage nach Frischfleisch aber stetig steigt, bin ich schon am überlegen, die Öffnungszeiten an den drei Tagen zu erweitern.

Als Unternehmerin wurden Sie sicher nicht geboren. Wie, wo und mit wem  haben Sie sich fit gemacht für die Selbstständigkeit?

Mein Vater betreibt schon seit vielen Jahren erfolgreich ein Geschäft und einen Schließanlagenservice. Von ihm lernte und lerne ich viel, kann jederzeit mit Fragen zu ihm kommen. Das ist sehr hilfreich! Unterstützung bekomme ich natürlich auch von meinem Mann, er ist gelernter Kaufmann. Einen Existenzgründerkurs habe ich daher nicht besucht. Ich fühle mich fit für die Selbstständigkeit.

Brauchten Sie Geld für Ihre Gründung? Haben Sie Fördermittel beantragt?

Nein, ich habe alles aus dem Nebengewerbe angespart.

Wann schreiben Sie laut Businessplan schwarze Zahlen?

Schon jetzt! Ich mache keinen Verlust, das ist wichtig. Dafür bin ich dankbar, denn das beruhigt sehr!

Wo sehen Sie in der nächsten Zeit Ihre größten Herausforderungen?

Immer mehr Menschen davon zu überzeugen, dass es nicht nur einfach und teuer geht, sondern auch gut und günstig.
Neben dem Frischfleisch gibt es bei mir auch besonderes Zubehör für Hunde. Zum Beispiel Halsbänder mit individueller Namensbestickung. Hier in Rostock bietet so was Individuelles noch kein anderer Laden.

Gibt es etwas, das noch fehlt? Ein Mitarbeiter, Geld oder eine Maschine?

Ich baue alles Stück für Stück auf. Ich will nichts überstürzen und alles mit Bedacht angehen. Natürlich braucht man dann auch mal die ein oder andere neue Maschine, z.B. einen größeren Fleischwolf. Aber der wird erst angeschafft, wenn das Geld dafür zusammengespart ist.

Nutzen Sie Social Media Kanäle um sich und Ihr Unternehmen bekannt zu machen?

Ja, ich nutze Facebook, habe dort eine Gruppe gegründet. Ich muss gestehen, ich tu da noch nicht wirklich viel.

Ergänzen Sie bitte die folgenden Stichpunkte zu einem Satz:

Selbstständig sein bedeutet für mich,… eigene Entscheidungen zu treffen und meine Träume und Ziele zu verwirklichen.

Angehenden Gründerinnen und Gründern rate ich,… sich alles gut zu überlegen und mit Freunden und Familie darüber zu sprechen. Am besten klein anfangen und dann langsam wachsen.

Kontakt:

BELLOPARADIES
Mühlendamm 26
18055 Rostock

Telefon: 0173-6082384
E-Mail: fahrun@belloparadies.com
www: www.belloparadies.com

Print Friendly, PDF & Email