„Ein unglaublich schönes Gefühl im eigenen Laden zu stehen“

In Gründer aus MV by @red

Mit gerade mal 24 Jahren hat Juliane Püschel den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Schon während ihres BWL Studiums entdeckte die Rostockerin ihr Interesse für Naturkosmetik. „Mein Hobby habe ich jetzt zum Beruf gemacht“, erzählt die junge Frau fröhlich im GRUENDER-MV.DE Gespräch. Die ersten Wochen nach der Eröffnung machen ihr Mut, das Richtige getan zu haben.

„BioBalsam ist das erste und einzige Fachgeschäft für ECHTE Bio- und Naturkosmetik in Rostock und Umgebung“, sagt Jungunternehmerin Juliane Püschel. Foto: privat

Frau Püschel, Glückwunsch zum Schritt in die Selbstständigkeit! Gab es vor der Eröffnung ihres Ladens schlaflose Nächte?

Schlaflos nicht, aber das Einschlafen war manchmal nicht so einfach. Es gehen einem die vielen Dinge durch den Kopf, was man noch alles zu bedenken und zu machen hat.

Ihr Fachgeschäft für Bio- und Naturkosmetik liegt in der Östlichen Altstadt Rostocks. Nach welchen Kriterien haben Sie den Standort ausgewählt?

Ich finde, die östliche Altstadt hat ein ganz besonderes Ambiente. Und dieses Ambiente passt sehr gut zu meinem Konzept – und als dann auch noch die Gewerbeeinheit genau die richtigen Räumlichkeiten bot, habe ich zugeschlagen. Wenn ich aus meinen Schaufenster schaue, blicke ich direkt auf die Nikolaikirche – wunderschön!
Hier habe ich die Ruhe und die Kraft, meine Kunden ausführlich zu beraten. Denn ruhige und persönliche Beratung ist meiner Meinung nach ein wesentliches Qualitätsmerkmal, das bei einem Einkauf in großen Einkaufsketten viel zu kurz kommt.  Meine Zielgruppe ist der verantwortungsvolle Konsument, der sich auch für Hintergründe interessiert und erkennt, dass man nicht nur irgendetwas „an den Mann bringen will“.

Die ruhige Lage ist auch eine ideale Voraussetzung für meine Naturkosmetik-Behandlungen, die ich ganz neu seit dem 15. Januar anbiete. Hier kann der Kunde abschalten vom stressigen Alltag. Der Verkaufsraum ist auch groß genug, um Seminare und Workshops zu veranstalten.
Mein Fachgeschäft befindet sich unweit vom Neuen Markt, am Hotel Sonne vorbei gleich hinter dem Standesamt. Es ist  für jeden gut zu erreichen – ob mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto.

Sie haben sicher vor dem Schritt in die Selbstständigkeit eine Konkurrenzanalyse gemacht. Gibt es viele Mitbewerber in Rostock?

Natürlich habe ich mir auch die Konkurrenz im Vorfeld angeschaut. Es gibt bereits in einigen Geschäften die „Bio-Ecke“. Jeder will irgendwie auf den Zug aufspringen. Leider gibt es auch viele, die sogenanntes „Greenwashing“ betreiben. Viele grüne Verpackungen und irreführende Namen wie „Pflanzenkosmetik“ suggerieren dem Verbraucher naturkosmetische Produkte. Hinter der Verpackung versteckt sich jedoch in der Regel der gleiche Chemiecocktail wie bei der übrigen konventionellen Kosmetik. Und viele der verwendeten Inhaltsstoffe der konventionellen Kosmetik werden als krebserregend, allergieauslösend u.ä. eingestuft. Die Gesetzgebung schützt die Verbraucher nicht ausreichend, zumal Begriffe wie Naturkosmetik nicht geschützt sind.
Die Geschäfte, die bereits echte Naturkosmetik anbieten, haben zudem keine Fachberatung und nur eine sehr begrenzte Auswahl.
Deshalb bin ich glücklich, den Rostockern endlich eine Alternative zu bieten: Denn BioBalsam ist das erste und einzige Fachgeschäft für ECHTE Bio- und Naturkosmetik in Rostock und Umgebung! Mit einem breiten Produktsortiment lässt sich für jeden das passende Produkt finden. Viele Produkte sind auch zum Testen da und ich berate natürlich auch gerne persönlich meine Kunden.

In meinen Workshops und Seminaren können Interessierte mehr über die Produkte hinter den Verpackungen lernen oder auch Tipps und Tricks zum Schminken mit Naturkosmetik lernen.
Zusätzlich biete ich bei BioBalsam ab dem 15. Januar 2014 auch Behandlungen mit farfalla Bio-Kosmetik an.

Sie haben auch schon eine Website, aber online einkaufen kann man bei Ihnen noch nicht?

Auf meiner Website gibt es zahlreiche Informationen zu BioBalsam, zu aktuellen Terminen, Behandlungen inkl. Preise und ich vermittle Fachwissen. Ein Onlineshop ist auch schon in Planung und hoffentlich ab Frühjahr verfügbar.

Als Unternehmerinwurden Sie sicher nicht geboren.Wie, wo und mit wem  haben Sie sich fit gemacht für die Selbstständigkeit?

Als ich meine Selbstständigkeit geplant habe, habe ich noch in Berlin gewohnt. Dort habe ich sehr hilfreiche Kurse der Existenzgründerhilfe besucht, u.a. ein Existenzgründerseminar und einen Businessplan- Workshop. Dort habe ich die wichtigsten Grundlagen gelernt und viele hilfreiche Tipps von Experten bekommen.
Unterstützung habe ich auch von meiner Mutter bekommen, die bereits seit 12 Jahren als selbstständige Kosmetikerin erfolgreich ist.  Ansonsten heißt es: Learning by doing!

Welche Wissenslücken gab es vor dem Start in die Selbstständigkeit?

Obwohl ich BWL studiert habe, konnte ich das dort gewonnene theoretische Wissen nur bedingt in die Praxis umsetzen. Gesellschaftsformen, Buchführung, Gewerbeanmeldung usw. – an einigen Punkten ist die Unterstützung und die Erfahrung von Fachleuten sehr hilfreich.

Brauchten Sie Geld für Ihre Gründung? Haben Sie Fördermittel beantragt?

Ich habe einen Gründerzuschuss und einen geförderten Kredit der KfW- Bank bekommen. Es wird sehr viel Werbung dafür gemacht, welche staatliche Unterstützung man als Existenzgründer in Anspruch nehmen kann. Diese Förderungen tatsächlich zu bekommen, ist jedoch gar nicht so einfach. Da braucht man auch eine gute Portion Glück!

Was ist der entscheidendste Faktor, damit Ihr Unternehmen den Durchbruch schafft?

Der entscheidende Faktor ist, dass die Menschen erkennen, wie wichtig es ist, von der konventionellen Kosmetik auf die Naturkosmetik umzusteigen, um die eigene Gesundheit und die unserer Nachkommen zu bewahren. Ansonsten gibt es keinen Halt bei der stark ansteigenden Anzahl der Allergiker, Krebserkrankten usw. Zudem ist es wichtig, dass die Rostocker den kleinen Einzelhandel unterstützen, damit Rostock sich seine Individualität bewahrt und nicht ein Abbild der großen Städte mit den großen Handelsketten wird, die es überall gibt.

Wo sehen Sie in der nächsten Zeit ihre größten Herausforderungen?

Die größte Herausforderung ist, wie bereits beim Punkt zuvor beschrieben, dass die Menschen erkennen, wie wichtig der Umstieg von der konventionellen Kosmetik hin zur Natur- und  Biokosmetik ist!

Gibt es etwas, das noch fehlt? Ein Mitarbeiter, Geld oder eine Maschine?

Eine Mitarbeiterin habe ich gerade gefunden. Sie hat Mitte Januar bei mir als Kosmetikerin angefangen. Ansonsten fehlt nur noch der Onlineshop, aber da bin ich dran!

Nutzen Sie Social Media Kanäle um sich und Ihr Unternehmen bekannt zu machen?

Ich bin neben meiner Website auch bei Facebook aktiv. Ich denke, dass Social Media heute ein wichtiger Faktor ist, um auch das jüngere Publikum zu erreichen und von den Vorzügen der Naturkosmetik zu überzeugen.
Ich poste dort aktuelle Termine, kurze Fachinformationen in der Rubrik „BioBalsam informiert…“, interessante Fernseh- Beiträge zum Thema Naturkosmetik und vieles mehr.

Ergänzen Sie bitte die folgenden Stichpunkte zu einem Satz:

Selbstständig sein bedeutet für mich, …… genau das zu tun, wofür ich brenne! Außerdem gibt mir die Selbstständigkeit die Möglichkeit, die Menschen mit meiner Begeisterung und meiner Überzeugung für Naturkosmetik anzustecken. Es ist ein unglaublich schönes Gefühl im eigenen Laden zu stehen!

Würde ich noch mal neu starten, dann… würde ich es noch einmal ganz genauso machen!

Angehenden Gründerinnen und Gründern rate ich,….. unbedingt das zu tun, wofür man sich begeistert und wofür man brennt – aber vor allem: Glaubt an eure Idee!

Kontakt:

BioBalsam Naturkosmetik
Große Wasserstraße 6
18055 Rostock

Telefon: 0381 46 12 56 36
E-Mail: info@bio-balsam.de
Website: www.bio-balsam.de
Facebook: www.facebook.com/pages/Bio-Balsam-Naturkosmetik/561624753891171?ref=stream

Print Friendly, PDF & Email