Geschichtenkissen

Geschichtenkissen sind Mutmacher mit Kuschelfaktor

In Gründer aus MV by Ralph Schipke

Sylvia Benda hatte eine wirklich fantastische Idee. Und inzwischen ist daraus sogar eine echte Gründeridee geworden. Ihre Geschichtenkissen sollen zum Erzählen anregen. „Warum muss man jeden Abend aus einem bunten Bilderbuch vorlesen?“, fragt Sylvia Benda.

„Auf meinen Geschichtenkissen ist so viel zu entdecken, dass Eltern und Kinder sich jeden Abend eine neue Geschichte ausdenken und gleich hinterher mit dem Kissen noch kuscheln können.“ Was für ein schönes Anliegen, Kindern und Eltern in unseren schnelllebigen Zeiten ein wenig gemeinsame Zeit zu schenken!

Ihre eigene Geschichte, die hinter der Idee für die Geschichtenkissen steckt, begann eher traurig – hat aber ein gutes Ende. Vor einigen Jahren erkrankte die Tochter von Sylvia Benda an Krebs. Sie lag monatelang auf der Kinder-Krebsstation in Greifswald.
Damals entstand die Idee für die Geschichtenkissen. Sylvia Benda nähte erst eins für die Tochter, später einige für andere erkrankte Kinder auf der Station und spendet seither jedes Jahr etliche der Kissen als bunte und fantasievolle Mutmacher für die kleinen Patienten. Dafür wurde sie sogar mit dem Ehrenamtspreis HelferHerzen, der Drogeriekette dm geehrt.

Ihre Tochter ist lange von der schweren Krankheit genesen. Und die kreative Frau aus Gnevkow bei Altentreptow hat längst mehr als 400 Geschichten in ihrer Nähstube gefertigt und sich mit ihrer Geschäftsidee selbstständig gemacht.

Für die NewKammer, die bereits traditionelle Informations- und Netzwerkveranstaltung der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg Vorpommern, hat die Kissengeschichten-Erzählerin Anfang April kurz Nähstube und Nähmaschine verlassen, um anderen von ihrer Gründergeschichte zu berichten. Gründer-MV hat sie mit Mikrofon und Kamera bei der Arbeit beobachtet.

Netzwerken bei der NewKammer

Die NewKammer ist Pflicht für alle, die aus einer Idee ein Unternehmen machen wollen. Die neuen Mitglieder erhalten dort umfassende Einblicke in das breite Leistungsspektrum der IHK Neubrandenburg welches von „A“ wie Ausbildung über „B“ wie Bauleitplanung bis hin zu „U“ wie Unternehmensfinanzierung reicht. Zudem erhalten Neugründer wie Sylvia Benda die Möglichkeit, unkompliziert mit den Mitarbeitern der IHK ins Gespräch zu kommen, Netzwerke aufzubauen und sich über das Ehrenamt zu informieren.

Ralph Schipke
03/16/2017

Print Friendly, PDF & Email