Familienunternehmen

Kostenloses Wissen zu Familienunternehmen

Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) veröffentlicht seine „Schriftenreihe zu Familienunternehmen“ als Open Source Publikation.

Das Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) an der Universität Witten/Herdecke hat angefangen, seine „Schriften zu Familienunternehmen“ in eine Open Access Publikationsreihe umzuwandeln. Das bedeutet, dass nach und nach alle Bände der Reihe kostenfrei für jeden zum Download im Internet bereitgestellt werden, sowohl auf der WIFU-Homepage als auch auf der Internetseite des V&R Verlages. Derzeit sind die folgenden Bände als Download verfügbar: 1 und 2, 11–16, 18 und 19. Mit diesem großen Schritt in Richtung Digitalisierung ist das WIFU in der Lage, sein Wissen und seine Forschungsergebnisse einer noch breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen als bisher – ganz gemäß dem Stiftungszweck.

Das WIFU gibt seit Juli 2009 eine eigene Schriftenreihe heraus. In den „Schriften zu Familienunternehmen“ werden Forschungsergebnisse des Instituts praxisnah aufbereitet und erläutert. Die Schriftenreihe verschafft ihren Lesern nicht nur einen umfassenden Eindruck über das jeweilige Forschungsfeld, sondern leistet darüber hinaus einen Beitrag zur Entwicklung einer Gesamttheorie des Familienunternehmens. Zugleich sind die Bände sprachlich und stilistisch so formuliert, dass sie einem breiten Kreis von Interessierten, insbesondere aus Familienunternehmen, zugänglich sind. Aus diesem Grund werden ausschließlich herausragende Forschungsarbeiten in der Reihe veröffentlicht, die sich wissenschaftlich mit den Besonderheiten dieser besonderen Unternehmensform auseinandersetzen.

Kostenloses Open Source Angebot

Auch die neuste Veröffentlichung der Reihe „Dynamiken in Familie und Unternehmen“ von Prof. Dr. Tom A. Rüsen und Prof. Dr. Arist von Schlippe ist als Open Source Publikation erhältlich. Der mittlerweile 20. Band umfasst zentrale Ergebnisse der am WIFU engagierten Forscher aus den letzten sechs Jahren. Er beinhaltet sowohl theoretisch-konzeptionelle als auch praktisch-anwendungsorientierte Konzepte. In drei Teilen werden grundlegende Ansätze und Modelle beschrieben, Fragestellungen zur Steuerung, Führung und Governance von Familienunternehmen behandelt und schließlich Ansätze zur Beratung und Begleitung von Familienunternehmen und Unternehmerfamilien in herausfordernden Situationen skizziert. „Das kostenlose Open Source Angebot nutzt die modernen Kommunikationsmedien noch umfänglicher, um unseren Bildungsauftrag im Feld der Forschung zu Familienunternehmen und Unternehmerfamilien konsequent umzusetzen“, erklärt Prof. Dr. Tom A. Rüsen, geschäftsführender Direktor am WIFU und Mitherausgeber der Schriftenreihe. „Mit diesem Schritt erreichen wir einen neuen Meilenstein in der Digitalisierungsstrategie unseres Institutes.“

„Immer wieder bekommen wir Anfragen von internationalen Kolleginnen und Kollegen, die an unserer Buchreihe interessiert sind“, ergänzt Prof. Dr. Arist von Schlippe, akademischer Direktor des WIFU und ebenfalls mitverantwortlich für die Publikationsreihe. „Auch der internationale Austausch wird mit diesem Schritt enorm erleichtert.“

Das WIFU beschäftigt sich seit über fünfzehn Jahren mit den Besonderheiten von Familienunternehmen und Unternehmerfamilien. Da diese Unternehmensform ebenso spannend wie komplex ist, nimmt der Umfang der hierzu herausgegebenen Veröffentlichungen in den letzten Jahren immer stärker zu. Die seit 2009 erscheinende WIFU-Schriftenreihe soll es ermöglichen, einzelne Themenkomplexe in dem erforderlichen und angemessenen Umfang zu veröffentlichen, ohne dabei Praxisnähe und Verständlichkeit aus den Augen zu verlieren.

Die WIFU-Schriftenreihe erscheint im Vandenhoeck & Ruprecht Verlag und ist über dessen Homepage sowie unter http://www.wifu.de/forschung/veroffentlichungen/ erhältlich.

Das Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) der Wirtschaftsfakultät der Universität Witten Herdecke ist in Deutschland der Pionier und Wegweiser akademischer Forschung und Lehre zu Besonderheiten von Familienunternehmen. Drei Forschungs- und Lehrbereiche – Betriebswirtschaftslehre, Psychologie/Soziologie und Rechtswissenschaften – bilden das wissenschaftliche Spiegelbild der Gestalt von Familienunternehmen. Dadurch hat sich das WIFU eine einzigartige Expertise im Bereich Familienunternehmen erarbeitet. Seit 2004 ermöglichen die Institutsträger, ein exklusiver Kreis von 75 Familienunternehmen, dass das WIFU auf Augenhöhe als Institut von Familienunternehmen für Familienunternehmen agieren kann. Mit aktuell 18 Professoren leistet das WIFU mittlerweile seit achtzehn Jahren einen signifikanten Beitrag zur generationenübergreifenden Zukunftsfähigkeit von Familienunternehmen.

Quelle: idw/ Universität Witten/Herdecke

04/06/2017

Print Friendly