Duschkraft

Mit voller Duschkraft auf die RoBau

In Gründer aus MV, GründerNews by Ralph Schipke

Ein junges Unternehmen aus der Hansestadt ist bereits zum zweiten Mal dabei, wenn sich ab heute rund 250 Ausstellern über 16.000 Besuchern auf der RoBau 2017, der größte und erfolgreichste Baumesse in Rostock, Mecklenburg-Vorpommern und über die Landesgrenzen hinaus mit Produkten und Dienstleistungen vorstellen. Speziell Jungunternehmern offeriert die von heute bis zum  Sonntag stattfindende Baumesse in einer Start-Up Area ein exklusives Komplettangebot zur Präsentation, so dass sich Gründerinnen und Gründer sich um nichts außer Ihre Produkte kümmern müssen.

Da die Start-Up Area erstmalig veranstaltet wird, dürfte diese dementsprechend viel Beachtung beim RoBau-Publikum finden. Die Eignung und Bedeutung von Messen als Marketinginstrument, gerade für Kleine- und Mittelständige Unternehmen, steigt stetig. Auch die diesjährige RoBau bietet für junge Startups eine exzellente Plattform für die Vermarktung. Unternehmen können sich einem passenden Publikum präsentieren und in Kontakt mit Branchenpartnern treten.

Zwölf Monate, in denen viel passiert ist

Seit der Weltpremiere des DUSCHKRAFT Duschentfeuchters vor einem Jahr auf der RoBau 2016 ist viel passiert, berichten die Gründer Stefan Goletzke, David Bredt und Arvid Reinwaldt. Das Trio will mit dem innovativen Luftentfeuchter nichts weniger, als das „Duschen revolutionieren“. „Im vergangen Jahr präsentierten wir uns als drei Absolventen der Universität Rostock mit einer innovativen Idee: Der weltweit erste umweltfreundliche Luftentfeuchter, der mit der Kraft des kalten Wassers dafür sorgt, dass die Spiegel im Badezimmer nicht mehr beschlagen und sich auf den Wänden kein gesundheitsgefährdender Schimmel bildet“, resümieren die Gründer unmittelbar vor dem Messestart. Sie waren auf der Suche nach Investoren, wollten die eigene Firma gründen und ihre Geräte im Herbst 2017 auf den Markt bringen.

Im Frühjahr 2017 war es dann soweit: am 3. März dieses Jahres gründeten sie die Duschkraft GmbH in Rostock und konnten mit der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH auch einen ersten Investor von ihrer Idee überzeugen.

„Leider wurde uns im Laufe des Jahres jedoch auch schmerzlich klar, dass die Unterschiede zwischen Theorie und Praxis, in der Praxis leider größer sind, als in der Theorie“, müssen sie sich nach den ersten Monaten als Firmengründer eingestehen. So konnten sie die Idee zwar deutlich weiterentwickeln und intensiv testen, aber ihre Produktentwicklung bisher noch nicht abschließen.

Technologischer Sprung für alle

Der Zufall schenkte ihnen einen potentiellen Großkunden, für den sie eine maßgeschneiderte Abwandlung ihres innovativen Produktes entwickelt haben und demnächst deutschlandweit installieren wollen. Hierfür musste jedoch die Hälfte des Teams an diesem Projekt arbeiten. Zeit die  bei der Entwicklung des geplanten DUSCHKRAFT Home verloren gegangen ist.“Wir wissen, dass viele sehnsüchtig auf Ihren persönlichen DUSCHKRAFT warten und arbeiten mit unserem mittlerweile 7-köpfigem Team voller Leidenschaft an dem perfekten Produkt für eure Duschen“, so das Erfinder-Trio. Auf der RoBau, präsentieren sie erstmals die neuste technologische Entwicklung für des Duschentfeuchter. Dieser technologische Sprung soll in der Zukunft in alle DUSCHKRAFT Geräte integriert werden.

Auf facebook.com/duschkraft wird spätestens nach der RoBau die allerneueste Entwicklung den potentiellen Kunden in nah und fern vorgestellt.

Quelle: Duschkraft/RoBau/Ralph Schipke
10/06/2017

Print Friendly, PDF & Email