Unternehmensnachfolge

Gründerin und Nachfolgerin vor und hinter der Kamera

In Gründer aus MV, Unternehmensnachfolge by Ralph Schipke

Unternehmensnachfolge

Nur bei diesem Shooting steht Dörthe Nippe-Stöhr im kalten Wasser. Bei der Nachfolge im Familienbetireb, einem fotostudio, kann die Gründerin sich auf viele Partner und vor allem auf die eigene Mutter verlassen. Foto: Ralph Schipke

Ein Neubrandenburger Familienbetrieb geht die Nachfolge – einen mächtigen Meilenstein in der Unternehmensentwicklung langfristig an: Christine Stöhr gibt ihr Fotostudio über einen Zeitraum von zehn Jahren Schritt für Schritt in die Hände von Tochter Dörthe Nippe-Stöhr ab.
Die Inhaberin hat selbst schon Firmenübergänge miterlebt und weiß daher, was auf sie zukommt.

Nach Schätzungen von Wirtschaftsverbänden und Politik steht bis 2025 voraussichtlich in rund 23.000 Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern eine Regelung der Nachfolge an. Da aber nicht jeder Betrieb in einen intern geregelten Nachfolgeprozess eintritt, wird mit einer Größenordnung von etwa 10.500 Firmen gerechnet, die um eine Übergabe an neue Besitzer nicht herum kommen.

Unternehmensnachfolge erfolgreich regeln

Die Regelung der Nachfolge für den eigenen Betrieb gehört zu den schwierigsten Aufgaben, denen man sich als Unternehmer stellen muss. Wer das Thema aber zu sehr auf die lange Bank schiebt, vergeudet wertvolle Zeit. Schließlich dauert eine geordnete Nachfolge drei bis fünf Jahre. Und das ist noch ein optimistischer Orientierungswert. Häufig benötigt allein die Suche nach einem geeigneten Nachfolger, der immer häufiger au0erhalb der Familie und des Unternehmens gesucht werden muss, viel Zeit und Aufwand. Aber wie bereitet man sich und sein Unternehmen am besten auf eine anstehende Nachfolge vor?

Diese und andere Fragen werden in der Veranstaltung „Unternehmensnachfolge erfolgreich regeln“ beantwortet, zu der die Dotzlaff Consulting GmbH und die Koordinierungsstelle „Unternehmensnachfolge in Mecklenburg-Vorpommern“ einladen.

Im Wismarer phanTECHNIKUM sprechen:

  • Manja Jonas (Unternehmensnachfolge in MV/Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH),
  • Michael Henkenjohann (KonnexX Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH),
  • Uwe Dotzlaff (Dotzlaff Consulting GmbH),
  • Andreas Hidde (Hidde Dotzlaff Steuerberatungsgesellschaft mbH) und
  • Günter Bartsch (LiMaB GmbH)

über

  • die Vor- und Nachteile verschiedener Übergabemodelle,
  • die Ermittlung des Unternehmenswertes,
  • Möglichkeiten bei der Suche nach einem Nachfolger und
  • Maßnahmen zur Erhöhung der Verkaufsattraktivität des Unternehmens.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an gestandene Inhaber als auch an leitende Angestellte und Nachfolgeinteressierte. Im Veranstaltungspreis von 10 Euro (inkl. MwSt.) sind Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke und Snacks in den Pausen enthalten.

Weitere Informationen und einen Anmeldebogen bietet die Einladung.

Datum:  11. Oktober 2017
Uhrzeit:  ab 17:30 Uhr
Ort:  phanTECHNIKUM,
Zum Festplatz 3,
23966 Wismar

Print Friendly, PDF & Email