Baunachwuchs

RKW fördert den Baunachwuchs im Wettbewerb „Auf IT gebaut“

In GründerNews, Wettbewerbe by Ralph Schipke

Das RKW Kompetenzzentrum bietet mit dem Wettbewerb „Auf IT gebaut“ jungen Talenten im Baunachwuchs eine Plattform, um ihre digitalen Ideen einem breiten Publikum zu präsentieren. In vier Wettbewerbsbereichen, Baubetriebswirtschaft, Bauingenieurwesen, Architektur und Gewerblich-technisch, werden insgesamt 20.000 Euro sowie wertvolle Sachpreise vergeben. Teilnehmer können sich bis zum 19. November 2017 anmelden, letzter Abgabetermin für die Arbeiten ist der 26. November 2017.

Die Digitalisierung betrifft heute nicht mehr nur Unternehmen im Silicon Valley oder IT-Abteilungen großer Konzerne. In allen Bereichen zukunftsfähiger Unternehmen sind Talente gefragt, für die der Umgang mit digitalen Technologien selbstverständlich ist, auch in Planungsbüros, Bauunternehmen und im Bauhandwerk. Darum sucht das RKW Kompetenzzentrum für seinen Wettbewerb „Auf IT gebaut“ keine Informatiker, sondern junge Talente, die die Digitalisierung der Branche voranbringen möchten. Studenten, Auszubildende und junge Berufstätige sind aufgerufen, ihre digitalen Arbeiten einzureichen.

Im Bereich Baubetriebswirtschaft können digitale Ideen und praxisgerechte Lösungen, die sich mit den baulichen Aktivitäten und dem Betrieb von Bauwerken im gesamten Lebenszyklus befassen, eingereicht werden. Im Bereich Bauingenieurwesen werden digitale Ideen und Lösungen für die Konzeption, Planung, Entwurf, Konstruktion und Berechnung von Bauwerken gesucht. Im Bereich Architektur können sich Studenten, Absolventen oder Young Professionals mit ihren digitalen Ideen und Lösungen für den gebauten Raum bewerben. Im Gewerblich-technischen Bereich werden Auszubildende, Ausbilder, Berufschullehrer und junge Berufstätige angesprochen, die innovative und praxisnahe digitale Lösungen im Rahmen ihrer Ausbildung und ihres Berufslebens entwickelt und eingesetzt haben.

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und wird von zahlreichen Verbänden, Institutionen und namhaften Unternehmen der Bauwirtschaft unterstützt. Unter www.aufitgebaut.de können die Arbeiten angemeldet werden, hier sind auch alle weiteren Informationen zu finden.

Print Friendly, PDF & Email