Rechengrößen in der Sozialversicherung

Rechengrößen in der Sozialversicherung 2018

In GründerTipp by Barbara Behr

Nachfolgend eine Zusammenstellung der wichtigsten Rechengrößen der Sozialversicherung für das kommende Jahr im tabellarischen Überblick.

Die Anpassung der Rechengrößen der Sozialversicherung ist Folge der Lohn- und Gehaltsentwicklung und erfolgt jährlich. Grundlage für die Berechnung für das Folgejahr sind also die statistisch ermittelten Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer im jeweiligen Vorjahr.

 

Rechengrößen in der Sozialversicherung 2018

West Ost

Beitragsbemessungsgrenzen

Kranken- und Pflegeversicherung

•  jährlich

•  monatlich

 

53.100,00 €

 4.425,00 €

Arbeitslosenversicherung,
Allgemeine Rentenversicherung

•  jährlich

•  monatlich

 

78.000,00 €

6.500,00 €

 

69.600,00 €

5.800,00 €

Beitragssätze

Pflegeversicherung

Zuschlag für Kinderlose

2,55 %

0,25 %

Arbeitslosenversicherung

3,0 %

Rentenversicherung

18,6 %

Krankenversicherung

•  allgemeiner Beitragssatz

•  ermäßigterBeitragssatz

•  durchschnittlicher Zusatzbeitrag

 

14,6 %

14,0 %

1,0 %

Insolvenzgeldumlage

0,06 %

Künstlersozialabgabe

4,2 %

Allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze
(§ 6 Abs. 6 SGB V)

59.400,00 €

Besondere Jahresarbeitsentgeltgrenze
(§ 6 Abs. 7 SGB V)

53.100,00 €

Bezugsgrößen

•  jährlich

•  monatlich

 

36.540,00 €

3.045,00 €

 

32.340,00 €

2.695,00 €

Sachbezugswerte

Verpflegung monatlich

•  Frühstück

•  Mittagessen

•  Abendessen

246,00 €

52,00 €

97,00 €

97,00 €

Unterkunft monatlich

226,00 €

monatlicher Höchstzuschuss zur privaten

•  Krankenversicherung

•  Pflegeversicherung

 

323,03 €

56,42 €

Geringfügigkeitsgrenze monatlich

450,00 €

für Gleitzonenberechnung: Faktor F

0,7547

vereinfachte Gleitzeitformel

1,2759625 X Arbeitsentgelt – 234,568125 €
Print Friendly, PDF & Email