Handwerkspreis, Handwerk, Top-Azubis, Azubi

Handwerk mit 5,9 % mehr Umsatz im 1. Quartal 2018

In GründerNews by Barbara Behr

Im ersten Quartal 2018 stiegen die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk in Deutschland gegenüber dem ersten Quartal 2017 um 5,9 %.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren Ende März 2018 im zulassungspflichtigen Handwerk 0,5 % mehr Personen tätig als Ende März 2017.
In allen sieben Gewerbegruppen gab es im ersten Quartal 2018 höhere Umsätze als im ersten Quartal 2017. Die größten Umsatzsteigerungen erzielten das Bauhauptgewerbe (+ 7,7 %) und das Ausbaugewerbe (+ 7,1 %). Im Gesundheitsgewerbe stiegen die Umsätze am geringsten (+ 1,7 %).
In fünf der sieben Gewerbegruppen waren Ende März 2018 mehr Personen tätig als Ende März 2017. Im Gesundheitsgewerbe nahm die Beschäftigung mit + 1,4 % am stärksten zu. Jeweils um 1,2 % stieg die Zahl der Beschäftigten in den Handwerken für den gewerblichen Bedarf und im Kraftfahrzeuggewerbe. Auch im Ausbaugewerbe (+ 1,0 %) und im Bauhauptgewerbe (+ 0,2 %) waren mehr Personen tätig. Demgegenüber sank die Zahl der Beschäftigten im Lebensmittelgewerbe (– 0,7 %) und in den Handwerken für den privaten Bedarf (– 1,6 %).

Umsatz und Beschäftigte im zulassungspflichtigen Handwerk nach Gewerbegruppen
Gewerbegruppe Veränderung gegenüber dem Vorjahr in %
Umsatz
im 1. Quartal 2018
Beschäftigte
am 31. März 2018
Zulassungspflichtiges Handwerk insgesamt 5,9 0,5
davon:
Bauhauptgewerbe 7,7 0,2
Ausbaugewerbe 7,1 1,0
Handwerke für den gewerblichen Bedarf 4,3 1,2
Kraftfahrzeuggewerbe 3,0 1,2
Lebensmittelgewerbe 3,7 – 0,7
Gesundheitsgewerbe 1,7 1,4
Handwerke für den privaten Bedarf 2,8 – 1,6

Detaillierte Ergebnisse über die konjunkturelle Entwicklung des Handwerks enthalten die Tabellen der Handwerksberichterstattung (53211) in der Datenbank GENESIS-Online. Zusätzlich sind die Informationen in der Fachserie 4, Reihe 7.1 „Beschäftigte und Umsatz im Handwerk“ veröffentlicht.

Die vierteljährliche Handwerksberichterstattung basiert auf einer Auswertung von Verwaltungsdaten und dient der konjunkturellen Beobachtung des zulassungspflichtigen und zulassungsfreien Handwerks. Aus dieser Statistik werden vierteljährlich Messzahlen und Veränderungsraten für die Merkmale Beschäftigte und Umsatz veröffentlicht.

Quelle: Destatis

2018-06-

Print Friendly, PDF & Email