Unternehmenspreis 2018

„Unternehmer des Jahres 2018“ in Wismar geehrt

In GründerNews, Wettbewerbe by @bb

Glawe: Preisträger stehen für unternehmerische Vielfalt – mehr gesellschaftliche Anerkennung für Unternehmertum gebraucht – Arbeitsmarkt profitiert von stabilem Wirtschaftswachstum

Wirtschaftsminister Harry Glawe hat  in der Hansestadt Wismar gemeinsam mit den Trägern des Preises die „Unternehmer des Jahres 2018“ ausgezeichnet.
„Die Preisträger stehen für die unternehmerische Vielfalt und die Bandbreite der heimischen Wirtschaftskraft in Mecklenburg-Vorpommern. Es ist toll, was bei uns durch die heimische Unternehmerschaft in den vergangenen Jahren entstanden ist. Wir haben viele engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer, die jeden Tag Verantwortung übernehmen, sich mit eigenem Risiko engagieren und Arbeitsplätze bereitstellen. Jedes unternehmerische Engagement erfordert Mut, Leidenschaft und Durchhaltevermögen. Egal, ob es eine kleine Firma oder ein großes Unternehmen ist. Unternehmertum braucht mehr gesellschaftliche Anerkennung und Unterstützung, damit mehr Menschen diesen Schritt wagen und ein Unternehmen gründen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe.

Zur Preisverleihung haben sich über 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung angemeldet. In diesem Jahr gibt es neun Finalisten, drei Preisträger und zwei Sonderpreisträger, die prämiert werden.

Arbeitsmarkt profitiert von stabilem Wirtschaftswachstum – Wirtschaft kommt voran

Wirtschaftsminister Harry Glawe ging auch auf die wirtschaftliche Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern ein. „Die Wirtschaft im Land kommt voran. In vielen Branchen ist die Auftragslage gut bis sehr gut. Im verarbeitenden Gewerbe, in der Gesundheitswirtschaft, im Handwerk, in der Logistikbranche und im Dienstleistungsbereich gibt es eine wachsende Nachfrage. Das kurbelt vor allem die Binnenwirtschaft weiter an. Der Tourismus und der Einzelhandel sind wichtige Größen für das Voranbringen der heimischen Wirtschaft. Und in die maritime Wirtschaft ist wieder ordentlich Bewegung gekommen. Unternehmen schaffen Arbeitsplätze und stellen Personal ein. Der Arbeitsmarkt profitiert insgesamt von einem stabilen Wirtschaftswachstum“, so Wirtschaftsminister Glawe weiter. Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Jobs liegt – aktuellste Angaben aus dem März 2018 – bei 563.800. „Das sind 9.200 Jobs mehr als im Vorjahresmonat. Der Trend hält weiter an. Nur Arbeitsplätze auf dem ersten, regulären Arbeitsmarkt bieten Perspektiven, hier bei uns im Land zu bleiben. Fachkräftegewinnung und Fachkräftesicherung sind die Herausforderungen“, betonte Glawe weiter. 2017 wurde mit rund 42,8 Milliarden Euro das historisch höchste Bruttoinlandsprodukt des Landes erzielt, ein Plus von 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das ostdeutsche Wachstum lag bei 1,4 Prozent.

127 Nominierungen für den Preis eingegangen

Der Preis wurde in diesem Jahr zum 11. Mal vergeben. Wirtschafts- und Arbeitsminister Glawe dankte im Namen der Träger allen am Wettbewerb teilnehmenden Unternehmen. „Er wird sehr gut von der Wirtschaft angenommen. Die Bewerber kommen aus allen Teilen des Landes“, betonte Wirtschaftsminister Glawe. Ein Großteil der Nominierungen kommt aus dem verarbeitenden Gewerbe (24 Prozent), dem Dienstleistungsbereich (20 Prozent), dem Handel (15 Prozent) sowie der Gesundheitswirtschaft (12 Prozent). Die Bewerbungen wurden von Städten, Gemeinden, Kammern, Verbänden, Sparkassen und Belegschaften der Unternehmen eingereicht. Der „Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern“ wurde erstmals im Jahr 2008 vergeben.

Träger der Veranstaltung – Stele, Urkunde und Preisgeld

Ausgelobt wurden Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro, jeweils eine Urkunde und eine hochwertige Stele aus der Werkstatt der Rostocker Designerin Anna Silberstein. Träger des landesweiten und branchenübergreifenden Wettbewerbs sind das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, der Ostdeutsche Sparkassenverband mit den Sparkassen in Mecklenburg-Vorpommern, die drei Industrie- und Handwerkskammern in MV, die beiden Handwerkskammern sowie die Vereinigung der Unternehmensverbände Mecklenburg-Vorpommern (VUMV).

Alle Preisträger und Finalisten „Unternehmer des Jahres 2018“ im Überblick
Unternehmenspreis 2018

Am Schluss der stimmungsvollen Auszeichnungsveranstaltung in Wismar kammen noch einmal alle Geehrten und die Laudatoren zum Wirtschaftsminister Glawe auf die Bühne. Foto: Ralph Schipke

  • Preisträger in der Kategorie „Unternehmerpersönlichkeit“:
    optimal media GmbH – Geschäftsführer Jörg Hahn – Röbel/Müritz, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte – Branche: Druck/Medien
  • Preisträger in der Kategorie „Unternehmensentwicklung“:
    Centogene AG – Prof. Dr. Arndt Rolfs – Rostock – Branche: Biotechnologie
  • Preisträger in der Kategorie „Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit“:
    Jochmann GmbH – Frank Jochmann – Parchim, Landkreis Ludwiglust-Parchim – Branche: Heizung und Sanitär
  • Preisträger in der Kategorie Sonderpreis „Wandlungsfähigkeit durch Innovation“:
    Reparatur- und Anlagenbau GmbH Sassnitz (REAN GmbH Sassnitz) – Rainer Käning – Sassnitz (Landkreis Vorpommern-Rügen)
  • Sonderpreis „Digital zum Kunden“:
    Bike Market GmbH – Jörg Bänder – Rostock

 

Unternehmen des Jahres

Preisträger in der Kategorie „Unternehmerpersönlichkeit“ wird optimal media GmbH – Geschäftsführer Jörg Hahn (m.) – Röbel/Müritz, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Foto: Ralph Schipke

Quelle und mehr: Presseinformation des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit (WM)

2018-06-13

Print Friendly, PDF & Email