(Solo-) Selbständige

Forschungsbericht zum Sozialschutz von (Solo-)Selbständigen

In GründerNews by @red

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat einen Forschungsbericht zur Sicherung einer fairen Vergütung und eines angemessenen sozialen Schutzes von (Solo-) Selbständigen, Crowdworkern und anderen Plattformbeschäftigten veröffentlicht.

Anlass der Studie sind die sich durch moderne Technologien und die Plattformökonomie entwickelnden neuen Tätigkeitsformen wie etwa das Crowdworking. Darüber hinaus nimmt die Begutachtung aber auch ganz klassische Erscheinungsformen prekärer Beschäftigung von Selbständigen in den Blick. Im Fokus der Betrachtung liegt dabei die Sicherung einer angemessenen Vergütung von selbständigen Leistungserbringern.

Der Forschungsbericht geht der Frage nach einem angemessen Sozialschutz zu Gunsten von (Solo-) Selbständigen nach. Anlass der Studie sind die sich durch moderne Technologien und die Plattformökonomie entwickelnden neuen Tätigkeitsformen wie etwa das Crowdworking. Darüber hinaus nimmt die Begutachtung aber auch ganz klassische Erscheinungsformen prekärer Beschäftigung von Selbständigen in den Blick. Im Fokus der Betrachtung liegt dabei die Sicherung einer angemessenen Vergütung von selbständigen Leistungserbringern.

Der Forschungsbericht:
Si­che­rung ei­ner fai­ren Ver­gü­tung und ei­nes an­ge­mes­se­nen so­zia­len Schut­zes von (So­lo-) Selb­stän­di­gen, Crowd­wor­kern und an­de­ren Platt­form­be­schäf­tig­ten [PDF, 10MB]

Weitere Informationen und Quelle:
www.bmas.de

(Solo-)Selbständigen

Der Forschungsbericht geht der Frage nach einem angemessen Sozialschutz zu Gunsten von (Solo-) Selbständigen nach. Foto: Ralph Schipke

06/24/2018

Print Friendly, PDF & Email