Willpower Team

Webinare zu Fördermöglichkeit „Horizont 2020“

In GründerNews, GründerTipp by @rs

Über aktuelle Fördermöglichkeiten im Rahmen des europäischen Programms für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ wird die Nationale Kontaktstelle Gesellschaft im September in einer Webinar-Reihe informieren. An drei aufeinander folgenden Tagen wird das Arbeitsprogramm 2019 zum Programmteil „6. Gesellschaftliche Herausforderung: Europe in a changing world: inclusive, innovative and reflective societies“ vorgestellt. Die Veranstaltungen richten sich insbesondere an Interessierte aus den Geistes-, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften.

Die Webinare konzentrieren sich jeweils auf einen der drei Calls im Arbeitsprogramm 2019

• 04.09.2018: Migration, 14:00-15:00 Uhr
• 05.09.2018: Socioeconomic and Cultural Transformations, 14:00-15:00 Uhr
• 06.09.2018: Governance for the Future, 14:00-15:00 Uhr

Wer einen Antrag in einem der genannten Calls mit der Frist zum 14. März 2019 plant, kann über die Webinare einen detaillierten Einblick in die Ausschreibungstexte erhalten. Nach einer kurzen Einführung in das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ werden die einzelnen Topics des jeweiligen Calls erläutert und Tipps für einen Förderantrag gegeben.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei; Anmeldefrist ist der 31.08.2018. In der Woche vor der Webinar-Reihe erhalten die Teilnehmer einen Link, über den sie online an den von ihnen gebuchten Veranstaltungen teilnehmen können.

Die Anmeldung zu den Webinaren erfolgt über
https://secure.pt-dlr.de/pt-conference/conference/WebinarMTG

DLR Projektträger

Die Nationale Kontaktstelle Gesellschaft berät im Auftrag der Bundesregierung zur europäischen und internationalen Forschungsförderung und ist unter dem Dach des DLR Projektträgers angesiedelt. Der DLR Projektträger hat sich auf Dienstleistungen zur Förderung von Forschung, Innovation und Bildung spezialisiert. Als einer der größten Projektträger Deutschlands unterstützt er Landes- und Bundesministerien bei der Umsetzung von Forschungsförderprogrammen und ist für die Europäische Kommission, Stiftungen und Verbände tätig. Sein Themenspektrum reicht von Bildung, Gesundheit, Gesellschaft, Innovation, Technologien, Umwelt und Nachhaltigkeit bis hin zu europäischer und internationaler Zusammenarbeit.

Quelle: DLR Projektträger

09.08.2018

Print Friendly, PDF & Email