Unternehmergeist

Von Schülerfirmen-Contests bis Arbeit der Zukunft

In Aktuell, Wettbewerbe by @rs

Gründerwoche Deutschland will Unternehmergeist wecken und zum Gründen motivieren

Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie: „Wir brauchen Gründerinnen und Gründer, die mit Kreativität, neuen Geschäftsmodellen und Fleiß dafür sorgen, dass Deutschland innovativ und wettbewerbsfähig bleibt. Und damit meine ich alle Arten der Selbständigkeit– von der Bäckerei bis hin zum digitalen Start-up. Die Gründerwoche Deutschland soll den Unternehmergeist wecken und zum Gründen motivieren. Seien Sie bei der bundesweiten Aktionswoche dabei und entwickeln Sie Ihre kreativen und innovativen Ideen weiter.“

Vom 12. bis zum 18. November 2018 findet die Gründerwoche Deutschland statt. Die Gründerwoche ist eine weltweite Aktionswoche im Rahmen der Global Entrepreneurship Week (GEW), die mit über 25.000 Veranstaltungen Millionen Menschen in 170 Ländern für innovative Ideen, Gründungen und Unternehmertum begeistert.

Sie gibt Impulse für eine neue Gründungskultur und ein freundlicheres Gründungsklima. Bundesweit über 1.600 Partner informieren, beraten und unterstützen in der Aktionswoche rund um das Thema Gründen, damit aus Ideen neue Unternehmen entstehen und der Schritt in die unternehmerische Selbständigkeit gelingt.

Zum Auftakt der Gründerwoche Deutschland 2018 zeichnet heute Christian Hirte, Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung, die Preisträger des Bundes-Schülerfirmen-Contest 2018 aus. Über 170 kreative, innovative und nachhaltige Projekte hatten sich an dem bundesweiten Wettbewerb unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier beteiligt. Die 10 besten Teams wurden von den Initiatoren nach Berlin eingeladen und können sich auf Preisgelder in Höhe von insgesamt 8.000 Euro freuen.

Staatssekretär Hirte
Christian Hirte, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie. Foto: Jan Kopetzky

„Die Final-Teams zeigen, wie viel Unternehmergeist bereits in Schülerinnen und Schülern steckt.

Kreative Ideen, gesellschaftliche Herausforderungen, Recycling von Produkten und weitere Inspirationen aus dem täglichen Umfeld sind die Basis für die vielfältigen Gründungskonzepte, die von den Schülerfirmen mit großem Engagement unternehmerisch umgesetzt wurden.

Die Projekte zeigen eindrucksvoll, wie praxisnah unternehmerisches Denken und Handeln in den Schulalltag integriert werden kann. Denn wir brauchen in Deutschland mehr Menschen, die unternehmerische Chancen nutzen und bereit sind zu gründen. Die heutigen Preisträger haben beste Startbedingungen für den späteren unternehmerischen Erfolg!“

Christian Hirte, Staatsekretär

Im Rahmen der deutschlandweiten Gründerwoche finden zum sechsten Mal bis zum 14. November 2018 auch die Gründer- und Unternehmertage in Greifswald und Stralsund statt. Thematisch geht es in diesem Jahr um die Zukunft des Arbeitens.

Die Teilnehmer erwartet zum Auftakt am 12. November  von 18 bis 21 Uhr, im Stralsunder Rathaus ein besonderes Highlight. Bastian Unterberg hat vor mehr als zehn Jahren die Online-Plattform jovoto ins Leben gerufen, auf der sich mittlerweile täglich um die 100.000 Designer, Texter oder andere Kreative tummeln.

Gründerwoche
Mit der jährlich stattfindenden Gründerwoche Deutschland wollen die Aktionspartner gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Interesse an Existenzgründungen wecken und Impulse für eine neue Gründungskultur in Deutschland setzen.

Bastian Unterberg ist einer der anerkannten Vordenker für das Management digitaler Entwicklungsprozesse. Er berät globale Marken und internationale Unternehmen bei der digitalen Transformation.

Bei der Veranstaltung wird Bastian Unterberg über die Zukunft des Arbeitens und Trends der globalen Digitalisierung sprechen. In einem Podium aus regionalen Unternehmern, Wissenschaft und Politik moderieren die IHK-Präsidenten Dr. Wolfgang Blank (IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern) und Claus Ruhe Madsen (IHK zu Rostock) die Diskussion um die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Wirt-schaftsleben im Nordosten.

Unterbergs Beitrag und die anschließende Diskussion sollen die Initiative der Landesregierung zu digitalen Innovationszentren an den Hochschulstandorten unterstützen.

Mit der jährlich stattfindenden Gründerwoche Deutschland wollen die Aktionspartner gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Interesse an Existenzgründungen wecken und Impulse für eine neue Gründungskultur in Deutschland setzen. In diesem Jahr stehen insbesondere Gründerinnen und Gründer von Social Start-ups im Fokus. Weitere Informationen zur Gründerwoche Deutschland sowie zu den Veranstaltungen der Partner in den Regionen und den Terminen sind abrufbar unter www.gruenderwoche.de.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie | IHK | 09.11.2018

Print Friendly, PDF & Email