Geschäftsklima, Wirtschaftsförderung, Kleinbetriebe, Richtlinie zur Förderung der gewerblichen Wirtschaft, Mittelstandsförderung, KfW-ifo-Mittelstandsbarometer, Wirtschaftsförderer, KfW-ifo-Mittelstandsbarometer, Wirtschaftswachstum, Wirtschaft,Wirtschaftsleistung

KfW-Konjunkturkompass Deutschland

In GründerNews by @bb

Das Wirtschaftswachstum hat im dritten Quartal herb enttäuscht (- 0,2 %); rund die Hälfte des unerwarteten Dynamikverlusts gegenüber dem kräftigen zweiten Quartal (0,5 %) ist auf Produktionsdrosselungen in der Autoindustrie (wegen Abgasteststandard WLTP) zurückzuführen.

KfW Research geht kurzfristig von einer deutlichen Erholung des Quartalswachstums zum Jahresende aus; trotzdem reicht es im Gesamtjahr 2018 nun nur noch für ein Realwachstum von 1,6 % (Vorprognose: 1,8 %); für 2019 bestätigt die KfW die bereits vorsichtige Konjunkturprognose von ebenfalls 1,6 %

Deutschland dürfte folglich in diesem und dem kommenden Jahr nur noch in etwa im Tempo seiner Produktionsmöglichkeiten wachsen; die Auslastung des Produktionspotenzials bleibt damit hoch, nimmt aber nicht weiter zu; für die Überlebenswahrscheinlichkeit des bereits alten deutschen Aufschwungs ist das sogar günstig.

Die Abwärtsrisiken sind zahlreich; neben dem US-Protektionismus bereiten vor allem der fiskalische Konfrontationskurs Italiens und der Brexit erhebliche Sorgen; die Chancen auf einen geordneten Austritt Ende März 2019 stehen wegen der innenpolitischen Zerrissenheit des Vereinigten Königreichs Spitz auf Knopf.

Kurzfristig kräftiges Wirtschaftswachstum zum Jahresende 2018

Die WLTP-Probleme scheinen allerdings bereits abzuebben, wie etwa der klare Vormonatsanstieg der Automobilproduktion von 3,8 % im September nahelegt.
Auch die im bisherigen Jahresverlauf zur Schwäche neigenden Auftragseingänge zeigen sich am aktuellen Rand erholt und starten schwungvoll in das vierte Quartal (der statistische Überhang beträgt rund 1 %).
Das BIP könnte zum Jahresende um rund 0,8 % wachsen.
Aber selbst mit diesem kräftigen Zuwachs bliebe die wirtschaftliche Dynamik im zweiten Halbjahr 2018 (durchschnittliche Quartalsraten von 0,3 %) etwas hinter dem ersten Halbjahr (0,4 %) zurück.

Für das Gesamtjahr 2018 reicht es damit noch für ein Realwachstum von 1,6 %. Für 2019 geht die KfW ebenfalls davon aus, dass die Wirtschaftsleistung um 1,6 % steigt.

Quelle und mehr: KfW-Konjunkturkompass Deutschland

2018-11-26

Print Friendly, PDF & Email