KfW Award Gründen

KfW Award Gründen 2019

Einmal jährlich zeichnet die KfW-Bankengruppe im Rahmen der Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) 16 junge Unternehmen mit dem KfW Award Gründen aus.

Bei der Auswahl für den KfW Award Gründen wird Wert gelegt auf innovative und nachhaltige Geschäftsideen mit gesellschaftlichem Nutzen. Maßgeblich ist auch, wie umweltbewusst die Unternehmensidee umgesetzt ist und ob Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen oder erhalten werden.

Für den Preis können sich Start-ups aller Branchen bewerben, die ihren Sitz in Deutschland haben und ab dem 01.01.2014 gegründet wurden. Auch Gründerinnen und Gründer, die eine Firma im Zuge der Nachfolge übernommen haben, sind angesprochen.

Insgesamt werden 35.000 Euro Preisgeld ausgezahlt.
Die 16 Landessieger erhalten je 1.000 EUR, der aus ihrem Kreis ermittelte Bundessieger ein zusätzliches Preisgeld von 9.000 EUR.
Ein Unternehmen erhält den Sonderpreis Social Entrepreneurship, der mit 5.000 Euro dotiert ist. Unter allen Siegern, die sich am Abend der Preisverleihung vorstellen, vergibt das Auditorium einen Publikumspreis (5.000 Euro zusätzliches Preisgeld).
Bei der Veröffentlichung ihrer Erfolgsgeschichte unterstützt die Gewinner eine PR-Agentur.

Die Gewinner sind vom 17. bis 19. Oktober 2019 nach Berlin eingeladen, Hotelaufenthalt und Besuchsprogramm inklusive.
Die Auszeichnung findet am 17. Oktober 2019 zum Auftakt der deGUT in Berlin statt.

Die Bewerbungsfrist für den KfW Award 2019 beginnt am 1. Mai und endet am 01. Juli 2019.

Allerdings können schon jetzt Unternehmen vorgeschlagen werden (auch das eigene).

Die Landessiegerin Mecklenburg-Vorpommern im vergangenen Jahr war die GWA Hygine GmbH aus Stralsund
Auf dem Bild Maik Gronau , einer der Gründer

2019-04-04

Print Friendly, PDF & Email