Ernährungsgipfel: Startups wie Lunch Vegaz zeigen den Weg

In Aktuell, GründerThemen by @rs

Im Land sind wichtige Tochterunternehmen von internationalen Konzernen ansässig, beispielsweise die Dr. Oetker Tiefkühlprodukte GmbH in Wittenburg und die Pfanni GmbH & Co. KG in Stavenhagen. Hierzu kamen in den vergangenen Jahren Ansiedlungen und Investitionen von Unternehmen der Ernährungsbranche. Dazu zählen insbesondere der Bau einer Betriebsstätte für Lebensmittelzusatzstoffe der SternMaid GmbH in Wittenburg, die Errichtung eines Edeka-Fleischwerkes in Valluhn, die Ansiedlung der Süßwarenhersteller Toffee Tec GmbH und Sweet Tec GmbH in Boizenburg oder des Nescafé Dolce-Gusto-Werkes in Schwerin.

Mehr als 250 Fachleute aus Norddeutschland trafen sich zum 3. Norddeutschen Ernährungsgipfel, um Absatzmöglichkeiten regionaler Produkte im stationären und Online-Handel zu diskutieren. Veranstalter ist die Marketinggesellschaft der Agrar- und Ernährungswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. (AMV).

Für den diesjährigen Norddeutschen Ernährungsgipfel hat der AMV sein Partnernetzwerk weiter ausgebaut. Unterstützt haben dieses Mal die Netzwerke pro agro – Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V., foodactive e.V. – das Ernährungsnetzwerk der Metropolregion Hamburg und die Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e.V.

© GRUENDER-MV.DE
Print Friendly, PDF & Email