Ernährungsgipfel: Startups wie Lunch Vegaz zeigen den Weg

In Aktuell, GründerThemen by @rs

Etwa 35 Prozent der diesjährigen Teilnehmer kommen aus anderen Bundesländern (2018: 20 %) . „Die Veranstaltung ist von 200 auf 250 Teilnehmer weiter gewachsen. Wir sind stolz darauf, als Marketing-verein eine solche Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen zu haben und diese große Resonanz entgegennehmen zu können. Neben Fachleuten aus der Ernährungsbranche und für die Branche wichtigen Zulieferbereichen begrüßen wir Vertreter aus Handel und Dienstleistung, Politik und Verwaltung, Wissenschaft, Kammern und Verbänden“, freut sich AMV-Vorsitzender Tobias Blömer, „der Norddeutsche Ernährungsgipfel zählt zu Norddeutschlands wichtigsten Veranstaltungen der Wirtschaft.“

„Länderübergreifende Veranstaltungen wie der Norddeutsche Ernährungsgipfel bieten der Ernährungswirtschaft den geeigneten Rahmen und unterstreichen die Bedeutung, die diese Branche in allen beteiligten Bundesländern einnimmt. Gemeinsam konnten wir hochkarätige Referenten gewinnen und schaffen eine Plattform, die eine umfangreiche Vernetzung für alle Teilnehmer garantiert“, fasst Hanka Mittelstädt, Vorstandsvorsitzende des Agrarmarketingverbands pro agro e.V., die Vorteile der gemeinsamen Veranstaltung zusammen.

Insgesamt unterstützen 33 Sponsoren und Partner sowie 30 Produzenten die Veranstaltung. 23 Partner bestreiten die Fachausstellung.

Hochrangige politische Begleitung erfuhr der Ernährungsgipfel durch das Bundeslandwirtschaftsministerium, Wirtschaftsminister Harry Glawe und die Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus (MV) und Jörg Vogelsänger (Brandenburg) sowie zahlreiche Landtagsabgeordnete.

Mecklenburg-Vorpommern sei von der Ernährungswirtschaft geprägt.

Print Friendly, PDF & Email