Ausgleichsabgabe, Langzeitarbeitslose, Ausgleichsabgabemarkt, Existenzgründer

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit

In GründerNews, GründerTipp by @bb

Für Arbeitslose kann die berufliche Selbstständigkeit durchaus der richtige Weg für einen „Neustart“ sein.
Gründerpersönlichkeit

Arbeitslose, die den Weg in die Selbständigkeit einschlagen wollen, müssen – genau wie alle anderen Gründer –  bestimmte Kriterien und Voraussetzungen erfüllen. Neben fachlichen Voraussetzungen müssen sie Eigeninitiative, Entscheidungsfreudigkeit und Durchhaltewillen mitbringen.

Wichtig ist also: Zunächst einmal prüfen, ob die persönlichen Voraussetzungen stimmen .
Eine Auflistung  hilfreicher Checklisten und Fragebögen, die bei der Entscheidung für oder gegen den Weg in die Selbstständigkeit helfen können, findet man auf dem Existenzgründerportal des Bundes.

Einstieg in die Existenzgründung
Ist Ihre Gründungsidee tragfähig?
Das besprechen Sie am besten mit einem Existenzgründerberater, den Sie in jeder IHK oder Handwerkskammer finden. Auf der Website der KfW Bank finden Sie auch geprüfte Existenzgründerberater aus Ihrer Region.Viele Gründer testen als Arbeitslosengeldempfänger zunächst einmal „nebenberuflich“, ob der Weg in die Selbstständigkeit für sie infrage kommt.
Sie erhalten in diesem Fall weiter Arbeitslosengeld, wenn der zeitliche Umfang der Selbstständigkeit weniger als 15 Stunden wöchentlich beträgt.  Was noch zu beachten ist, kann man u. a.  auf den Seiten von Starting.up in kompakter Form nachlesen

Zur Vorbereitung auf eine Existenzgründung werden überall in Mecklenburg-Vorpommern Existenzgründungsseminare angeboten. Termine findet man z. B. auf den Seiten von Gründer-MV.de unter GründerTermine.
Die Teilnahme an den Grundkursen wird durch die Ausreichung von Bildungsschecks gefördert.

Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit können, wenn sie die Voraussetzungen erfüllen, zudem eine finanzielle Hilfe erhalten:

Wo kann man mehr erfahren?

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat eine Kurzzusammenfassung /Übersicht zur Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit bereitgestellt.

Zu empfehlen ist auch die Broschüre des Ministeriums „GründerZeiten 16: Gründung aus der Arbeitslosigkeit“.

2019-05-20

Print Friendly, PDF & Email