Deutscher Tourismuspreis

Deutscher Tourismuspreis 2019

In GründerNews, Wettbewerbe by @bb

Wer überzeugt mit einer pfiffigen Marketingkampagne, an welcher klugen Vertriebsstrategie kommt die Branche nicht vorbei, welches neue Übernachtungskonzept überrascht?

Im Jahr 2019 wird der Deutsche Tourismuspreis zum 15. Mal vom Deutschen Tourismusverband e. V. (DTV) verliehen.

Gesucht werden originelle Angebote, kreative Kampagnen, kluge Finanzierungskonzepte und erfolgreiche Vertriebsstrategien im Deutschlandtourismus.

Wer darf am Wettbewerb teilnehmen?

Jeder, der eine zukunftsweisende Idee für den Deutschlandtourismus in die Tat umgesetzt hat, kann sich bewerben – ganz egal ob Verein, Gemeinde oder Privatperson.
Eingereicht werden können innovativ, kreativ und professionell umgesetzte Serviceangebote, Kooperationsmodelle, Finanzierungskonzepte, Marketingkampagnen, Mobilitätsangebote, Veranstaltungen oder andere Angebote, Projekte und Produkte, die frischen Wind in die deutsche Tourismusbranche bringen.

Einzige Bedingung: Der Beitrag für den Wettbewerb muss zwischen dem 1. Oktober 2016 und dem 30. April 2019 auf dem deutschen Markt eingeführt worden sein. Ideenskizzen und Konzepte, die noch in der Schublade schlummern, können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungen können bis zum 21. Juni 2019, 18.00 Uhr eingereicht werden.

Was sind die Kriterien?
  • Innovation (50%)
    Ist das Angebot, Konzept oder Produkt neu und anders für die Branche? Was ist an Ihrem Beitrag kreativ und originell? Wurden Trends aufgegriffen? Ist in Ihrer Organisation ein Innovations- bzw. Kreativitätsprozess verankert?
  • Qualität & Kundenorientierung (20%)
    Welche Zielgruppen werden durch Ihren Wettbewerbsbeitrag besonders angesprochen? Welchen Mehrwert bietet Ihr Wettbewerbsbeitrag für die festgelegten Zielgruppen? Was ist der Qualitätsanspruch Ihres Wettbewerbbeitrages? Wird nach nachvollziehbaren Qualitätskriterien gearbeitet? Welche Maßnahmen unterstützen die Qualitätssicherung?
  • Wirtschaftlichkeit (20%)
    Kann sich der Beitrag langfristig am Markt etablieren? Konnten neue Marktsegmente erschlossen werden? Wie wurde Ihr Wettbewerbsbeitrag finanziert?
  • Nachhaltigkeit (10%)
    Ist Ihr Beitrag ökologisch, ökonomisch und sozial verträglich? Fördert Ihr Beitrag die Barrierefreiheit im Sinne des Tourismus für Alle?
Tourismuspreis 2017
Deutschlands erstes Hostel aus upgecycelten Überseecontainern, das DOCK INN aus Warnemünde, hat den Tourismuspreis 2017 gewonnen.
Foto: Jan Sobotka/DTV
Was kostet die Teilnahme?

Die Teilnahme am Wettbewerb um den Deutschen Tourismuspreis ist kostenpflichtig.
Mitglieder und indirekte Mitglieder* zahlen 139,- Euro (zzgl. MwSt.)
Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 269,- Euro (zzgl. MwSt.).
*Indirekte Mitglieder sind Organisationen, die nicht selbst Mitglied sind, jedoch zu einer übergeordneten Organisation gehören, die Mitglied im DTV ist. Als Gemeinde sind Sie z. B. nicht direktes Mitglied. Eine Marketingorganisation aus der Region, der Sie angehören, ist jedoch Mitglied im DTV.

Wie kann ich mich bewerben?

Die Anmeldung und Bewerbung erfolgt mit einem Online-Fragebogen.
Die vier Schritte zur Bewerbung:

  1. Registrieren Sie sich auf www.dtv-kundencenter.de, um Zugang zum passwortgeschützten Bereich der Online-Bewerbung zu erhalten. Die Registrierung ist noch keine Anmeldung zum Wettbewerb.
  2. Sie erhalten eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten zum Online-Kundencenter.
  3. Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein und füllen Sie die Bewerbung aus. Sie können den Fragebogen jederzeit speichern und zu einem späteren Zeitpunkt weiter bearbeiten. Erst, wenn Sie das Formular vollständig ausgefüllt und abgeschickt haben, sind Sie zum Wettbewerb zugelassen.
  4. Ergänzen Sie Ihre Bewerbung durch zusätzliches Material. Dieses können Sie online hochladen.

Nach Prüfung der formalen Kriterien durch den DTV erhalten Sie eine Rechnung. Mit Zugang der Rechnung sind Sie verbindlich zum Wettbewerb zugelassen.

Wer bewertet die Beiträge?

Die eingereichten Beiträge werden von einer Expertenjury begutachtet, die besten Bewerber werden für die Endrunde nominiert.
Wichtigstes Bewertungskriterium ist dabei der Innovationsgrad, außerdem gibt es Punkte für Qualität & Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit.
Aus den Nominierten ermittelt eine Expertenjury den 1., 2. und 3. Preisträger. Wer im Finale steht, ist zudem im Rennen um den Publikumspreis, über den in einem Online-Voting entschieden wird.

Quelle: Internetseite des deutschen Tourismuspreises

2019-05-22

Print Friendly, PDF & Email