"Slush", Slush

Digitalminister lädt erneut zum Start-up-Festival ein

In Digitalisierung, GründerNews by @rs

Mit dem Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung zum Start-up-Festival „Slush 2019“

Auch in diesem Jahr plant Digitalisierungsminister Christian Pegel das Start-up-Festival „Slush“ in Helsinki mit einer Delegation aus Mecklenburg-Vorpommern zu besuchen. Und auch in diesem Jahr sollen darin vor allem Start-ups aus M-V vertreten sein.

Die Veranstaltung in der finnischen Hauptstadt war ursprünglich eine kleine, von Studierenden organisierte Netzwerkveranstaltung. Mittlerweile ist sie zum größten und wichtigsten Event der europäischen Start-up-Szene gewachsen. 25.000 Teilnehmer und ca. 700 Journalisten aus aller Welt werden dort jedes Jahr erwartet. Montage: gruender-mv.de Fotos: Slush/pixabay

„Unsere Reise im vergangenen Dezember war ein voller Erfolg. So viel Input innerhalb von zwei Tagen ist woanders kaum zu finden. 25.000 Menschen und jeder von ihnen mit einer eigenen Idee, die Welt zu verändern – das ist wirklich einzigartig. Daher freue ich mich sehr, dass wir es auch in diesem Jahr zehn innovativen Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern aus Mecklenburg-Vorpommern ermöglichen können, uns auf diese Messe am 21. und 22. November zu begleiten“, kündigt der Minister an.

„Das Festival bietet eine hervorragende Chance, sich den internationalen Markt anzuschauen und die Köpfe kennenzulernen, mit denen wir uns in Mecklenburg-Vorpommern messen müssen – und wollen. Allein der Netzwerkeffekt wird für alle immens sein. Gründerinnen und Gründer auch aus unserem Bundesland können dort Erfahrungen mit anderen Start-Ups austauschen und vielleicht den einen oder anderen Investor davon überzeugen, dass ihre Idee die Welt verändern wird“, sagt Christian Pegel und führt weiter aus: „Für den Digitalstandort Mecklenburg-Vorpommern ist es zudem wichtig, weiter zu lernen. In unserer Region steckt enormes Potenzial. Es geht immer auch darum, sich inspirieren zu lassen von denen, die so manchen Schritt vielleicht schon erfolgreich gegangen sind.“

Auch in diesem Jahr organisiert das Digitalisierungsministerium mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Rostock eine Unternehmensreise zum „Slush“. Das Ministerium übernimmt die Reise- und Übernachtungskosten sowie die Teilnahmegebühr für maximal zehn Start-Up-Vertreterinnen und Vertretern aus M-V. Interessenten sollten folgende Bedingungen erfüllen:

  • Ihr Start-up besitzt ein skalierbares, digital innovatives Geschäftsmodell mit internationaler Ausrichtung
  • Ihr Start-up hat seinen Sitz in M-V und
  • Ihr Start-up war nicht 2018 mit Förderung durchs Energieministerium beim „Slush“.

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen und mitfahren wollen nach Helsinki – bewerben Sie sich bis zum 16. August 2019 unter www.rostock.ihk24.de/slush

Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung | 12.07.2019

Print Friendly, PDF & Email