Ralph Schipke

Viel mehr als Käse: „Produkt-Leuchtturm MV“

In Förderung & Wettbewerbe, Aktuell by @red1

Kategorie Getränke:

Güstrower Bio-Limette

Mit nur 1 kcal auf 100 ml ist die Güstrower Bio-Limette ein Favorit für alle, die Mineralwasser lieber mit etwas Geschmack mögen und trotzdem die Nährwerte im Auge behalten.

Das neue Bio-Erfrischungsgetränk mit Limettengeschmack (Fruchtgehalt 0,5 Prozent) von der Güstrower Schlossquell GmbH & Co. KG besticht durch feinperlige Kohlensäure und ist als Getränk ideal für Vieltrinker geeignet. Die Bio-Limette stammt aus ökologischem Anbau.

Bereits 1926 wurde die Quelle am Rande Güstrows erschlossen und entwickelte sich seitdem zu einem der besten Mineralwässer Mecklenburg-Vorpommerns. Heute wird auf dem 8.000 Quadratmeter großen Unternehmensgelände mit modernsten Abfüllanlagen und einem flexiblen und effizienten Logistikzentrum das gesamte Sortiment von Mineralwässern und Erfrischungsgetränken produziert bzw. gelagert. Qualitätsorientierte Technologien gewährleisten dabei einen umweltschonenden Abfüllbetrieb.

Das Produkt ist in der Mehrzahl der Getränkefachmärkte und im Lebensmitteleinzelhandel in Mecklenburg-Vorpommern erhältlich.

KÜSTENFEUER

Mit 56 Prozent vol. zählt das KÜSTENFEUER zu den hochprozentigen Spirituosen. Das intensive Ingwerdestillat, der Geist aus heimischem Sanddorn, frischem Zitronensaft und Zucker vereinen sich zum KÜSTENFEUER. Die Erste MAENNERHOBBY GmbH & Co. KG ist mit diesem Produkt eindeutig trendy. Und zudem kommen die Rohstoffe im Produkt zu 50 Prozent aus MV.

In einem Restaurant sitzend sah der Inhaber & Gründer der Brennerei, wie am Nachbartisch ein Tablett mit einer brennenden Spirituose serviert wurde. Es war so voller Theatralik, wie dieses Produkt brennend durch das Restaurant getragen wurde und wie sich die Aufmerksamkeit vieler Gäste auf dieses Spektakel fokussierte. Es war ein Anisschnaps …

Warum haben wir so etwas nicht auch? Also ran ans Werk. Was ist im Augenblick „hip & trendy“? Was können wir selber machen? Wie kann das aussehen? Und so entstand das KÜSTENFEUER.

Man zünde den Likör vor dem Servieren an und genieße ihn am besten in geselliger Runde. Als der Likör testweise brannte, kam die Idee: Das ist doch ein KÜSTENFEUER! So wurde auch mit dem Namen die Brücke zu der langen und wunderschönen Ostseeküste geschlagen. Das Label symbolisiert die brennende Flamme, das einseitig umlaufende Band die lange, flache Küste.

Das Produkt ist in ausgewählten Märkten und Fachhandelsgeschäften, über den eigenen Online-Shop sowie auf Märkten und Verbrauchermessen erhältlich. Foto: Ralph Schipke
Print Friendly, PDF & Email