Inspired – Ideen aus Hochschulen für die Wirtschaft

In Aktuell, Förderung & Wettbewerbe, Hochschulen by @red1

Mehr aus guten Ideen und Projekten zu machen, die an Unis, Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern entstehen – das hat sich der „inspired“-Ideenwettbewerb. In MV. 2021 auf die Fahnen geschrieben.

Nach regionalen Pitches und Bewertungen fand Ende Juni in Stralsund eine landesweite Prämierung in zwei Kategorien statt.

Auch in diesem Jahr wurden die originellsten Geschäftsideen und wegweisendsten Forschungsergebnisse aus den Universitäten und Hochschulen des Landes im Rahmen des Ideenwettbewerbs „inspired“ prämiert diesmal in hybrider Form – sprich teils virtuell, teils an der Stralsunder Hochschule.

Ziel des vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit des Landes Mecklenburg-Vorpommern geförderten Wettbewerbs ist es, innovative Technologien und Ideen an den Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu identifizieren und nicht nur mit finanziellen Mitteln zu unterstützen, sondern auch mit wertvollen Kontakten, intensivem Coaching und wichtigen Erfahrungswerten zu begleiten. Die Auswahl der landesweiten Preisträgerinnen und Preisträgern erfolgte also am 30. Juni 2021 als Hybrid-Veranstaltung in den Räumlichkeiten der Hochschule Stralsund durch eine unabhängige Jury, welche aus hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik bestand.

Und hier alle Teilnehmer und Preisträger, die am Bildschirm oder auf der Bühne mit ihrer Idee pitchten:

Finalisten Studierende:

3. Platz | SunBerry
Tobias Muth Annika Döring
Garten klimaneutral mit recycelten Materialien bestellen

SunBerry heißt die Idee von Annika Döring und Tobias Muth, angehende Absolventen der HOST aus den Fachbereichen Maschinenbau sowie Elektrotechnik und Informatik. Die beiden wurden bereits Gewinner des alljährlich von der Stralsunder Mittelstandsvereinigung (SMV) ausgelobten Förderpreises.

Dieser wurde am 17.Juni 2021 im Rahmen des regionalen Ideenwettbewerbs „Inspired in MV“ an der Hochschule Stralsund verliehen. Der Schatzmeister des Vereins, Uwe Becker, übergab – leider nur virtuell – den mit EUR 1.234 dotierten Scheck als zweiten Hauptpreis an die beiden Gründer, die für Ihre Idee brennen und Nachhaltigkeit mit Wirtschaftlichkeit kombinieren wollen.

Dafür wurden Photovoltaikmodule als schattenspendende Rankhilfen für die Bewirtschaftung von Gärten aber auch größeren landwirtschaftlichen Flächen unter dem Schlagwort „Agri-Photovoltaik“ entwickelt. Mit der Prämierung wird die besondere Mischung aus nachhaltiger, technischer Innovation und praktischer Umsetzung gewürdigt, die die Jury im Ergebnis überzeugt hat.

Die beiden Gewinner wollen dieses Preisgeld in einen Prototypen stecken. Daneben werden die Preisträger ihr Projekt „SunBerry“ idealerweise zum Sommerfest der SMV am 20.08.2021 der interessierten Öffentlichkeit vorstellen.


2. Platz | Solontil
Alexey Sonnenfeld, Matti Glatte, Bennet Seehaber

Superfood Wasserlinse – Landwirtschaft entlasten
Nutzung von Wasserlinsen (Entengrütze) als alternative Proteinquelle für Futter- und Nahrungsmittel

Es gibt bereits Versuchsanlagen, etwa in Israel und den Niederlanden, in denen Wasserlinsen angebaut werden – hier geht es vor allem um Biomasse-Produktion, weil Wasserlinsen so wahnsinnig schnell wachsen. Es sind die am schnellsten wachsende Blütenpflanze überhaupt.
Wie wirtschaftlich es ist, Wasserlinsen in großem Stil zu züchten, muss sich allerdings erst noch herausstellen. Der wichtigste Aspekt ist Wasser, sowohl Qualität als auch Menge. Vor allem in warmen Ländern muss die Verdunstung möglichst gering gehalten werden – aber das ist eine Aufgabe für Ingenieure.
In Sachen Ernährung gibt es zum Beispiel bereits eine israelische Firma namens Green Onyx, die ein etwa kaffeemaschinengroßes Gerät vertreibt. Darin können eigene Wasserlinsen für den Hausgebrauch gezogen werden.

 Alexej Sonnenfeld, Matti Glatte und Bennet Seehaber wollen nun sogar durch die Nutzung von Wasserlinsen (Entengrütze) als alternative Proteinquelle für Futter- und Nahrungsmittel die einheimische Landwirtschaft entlasten.

WITENO
Preisträger der Kategorie „Studierende“: Yannik Branson, Alexej Sonnenfeld, Elena Blankenburg (v.l.) – Foto: WITENO

1. Platz | Vendery
Marten Reyser, Jasper Reimann, Melisa Seyhuhn, Nico Geisler, Pascal Wittkowski. Daniel Richter
Online-Shopping-Plattform für Livestream-Shopping

Dieses Startup um Marten Reyser bieten Shopping-Livestreams in Kombination mit der Vermittlung von Mikroinfluencern auf einer zentralen Plattform an.

Der Onlinehandel hat den großen Nachteil, dass Konsumenten physische Produkte nicht vor der Kaufentscheidung überprüfen können. Zudem fehlt häufig der persönliche Kontakt zum Händler. Fehlende Transparenz kann das Käufervertrauen senken und das Einkaufen wird zum starren Prozess.

Die technische Lösung aus Greifswald bündelt einzelne Live-Shopping Streams verschiedener Unternehmen auf einer zentralen Plattform.

Foto: Vendery

Die Sieger von Vendery bieten eine Live E-Commerce Plattform, auf der verschiedene Anbieter ihre Produkte und Services in Livestreams bewerben und direkt verkaufen können. „Wir verknüpfen diesen Ansatz mit der Möglichkeit in unserer Influencerbörse mögliche Kooperationspartner für den nächsten Stream zu finden. Privatnutzer können im Stream live mit dem Verkäufer in Kontakt treten und die Produkte direkt kaufen. Dazu müssen sie die Anwendung nicht einmal verlassen“, beschreiben diese Gründer ihre Geschäftsidee.



Weiterhin im Wettbewerb:

Glücksakademie
Lernziel Wohlbefinden

Eat.platt.love
Lisa Wrogemann – Plattdeutsch flexibler Plattdeutsch-Sprachkurs

Lovel
Laura Bormanns Liebeshandtuch 

SilverSift
Neues Handy nach Unfall – Produktquiz 

Katis
Krankenhaustransportsystem für Krankenhausbetten

Holiture
Innenausstattung Hotel Kaufen – Vermittlungsplattform

Thermobecher
mit integrierter Kaffeemühle frei von Kunststoff

House of krauts (HoK)
Wandregal aus Bambus für Lieblingsgemüse

Kategorie Forschende & Absolventen

1. Platz: Cell2Green
(Weiterbildungsgutschein im Wert von 5000 Euro)
Dr. Dirk Hoffmann, Stefan Preuß
Plastikmüll umweltfreundlich in Folie recyclen. Biologisch abbaubare Folien

2. Platz: quidro+
(Weiterbildungsgutschein im Wert von 2500 Euro)
Dr.-Ing Andre Laß, Myriam Schreiber, Johannes Büker | Rostock
Ihre Idee: Pumpen drehzahlgeregelt steuern dadurch Strom sparen – Geräusche reduzieren

3. Platz:  Artesa Handwerk-Planer
Marvin Fink, Frederik Schmatz und Jonas Richter
(Weiterbildungsgutschein im Wert von 1500 Euro)

Eine digitale Auftragsplanung für Handwerker App: Marvin Fink, Frederik Schmatz und Jonas Richter konnten mit ihrer Idee des „Artesa Handwerk-Planers“ bereits ein EXIST-Gründerstipendium einwerben. Die intelligente und individuell anpassbare Web-Applikation ermöglicht Handwerksbetrieben neben der übersichtlichen und intuitiven Kapazitätsplanung auch die erhebliche Vereinfachung von Planungsprozessen. „Dies drückt sich nicht nur unmittelbar für den montageplanenden Mitarbeiter aus, vielmehr vermindert sich der Kommunikationsaufwand für alle Mitarbeiter vom Vertriebsmitarbeiter über die Mitarbeiter der Werkstatt und Baustelle bis hin zur Rechnungsstellung durch die Büromitarbeiter erheblich, da alle Informationen zum Soll- und Ist-Zustand im Artesa Handwerk-Planer erfasst werden“, sagt Frederik Schmatz, Ideengeber des Start-ups.

Jonas Richter, Frederik Schmatz, Professor Wilko Flügge und Marvin Fink. (v.l.n.r.) Foto: Fraunhofer IGP/Silke Schulz

Weiterhin im Wettbewerb dabei:

MeTimeR 
Daniela Zorn
Stressbewältigungs-Tool

Wilde Flora
Leonie Korbach und Maximilian Wenzel
ökologischer Anbau von Schnittblumen

Gesund Wachsen
Ganzheitliches Konzept für Kindergesundheit

N-easy
Dr. Vajiheh Safavi-Rizi
Verfahren zur Ermittlung von Düngebedarf bei Rapspflanzen durch Auswertung von Markergenen

CapsaDent
Paul Bellé und Team
Dentales 3-Kammern-Misch- und Applikationssystem

CO2Börse
Regionaler, transparenter CO2-Ausgleich bei einem Forst- oder Landwirt bei Kauf von Geräten etc.
Digitale Plattform für den Handel von CO2-Kompensationen als Mittel zum Klimaschutz

StaySafe
Der Weg nach Hause | Public Panic Rooms

FlyingShades
„private“ Wolke zum Schutz von Mensch und Tier vor zu großer Sonneneinstrahlung

Torian Traiding
FinanzTech Startup Traiding App

Sonderpreis des Radiosenders 80s80s (vormals Antenne MV) – 80s80s-Medienpreis: 
House of Krauts von Yannick Branson aus Greifswald

Medienbudget für eine Werbekampagne auf 80s80s im Wert von 5000 Euro

Sonderpreis Acceleratorprogramm auf Rügen: 
Wilde Flora von Leonie Korbach und Maximilian Wenzel aus Greifswald

Mit dem Weiterbildungsgutschein erhalten die Ideenträger:innen die Möglichkeit, eine in der Regel teure professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen und damit ihre Erfolgsaussichten am Markt weiter zu erhöhen. Konkret können Beratungen in Anspruch genommen werden, die der Vorbereitung der Gründung hinsichtlich der eigentlichen Unternehmergesellschaft, ihrer kaufmännischen und steuerlichen Gestaltung dienen. Des Weiteren ist der Gutschein für eine strategische Beratung zu den Themen Geschäftsmodell, Produkt, Vertrieb, Marketing, Innovationsschutz oder Finanzierung einsetzbar.

Zusätzlich erhalten alle Gewinner:innen ein Teilnahmeticket für die exklusive Berlin Valley Tour. Sie findet jedes Jahr im Herbst statt und führt die Ideenträger*innen für zwei Tage in die Berliner Gründerszene. Hier erwarten sie ein individuelles und ausführliches Coaching, kreativer Erfahrungsaustausch und viele Möglichkeiten zum Networking mit etablierten Gründer*innen und aus der Berliner Szene sowie untereinander.


Quellen: gruendungswerft.com | WITENO | HOST | Innovationsraum Rostock | Uni Rostock | wiwo

Print Friendly, PDF & Email