HHL | SpinLab - The HHL Accelerator in Leipzig

“Ihr braucht keine Work-Life-Balance, wenn Ihr Eure Leidenschaft findet!”

In Aktuell, GründerThemen, Hochschulen by @red1

Bundesagentur SprinD-Rektor motiviert Studienabgänger zu gründen

„Wenn Ihr Eure Leidenschaft für eine Sache findet, darin zum Experten werdet und etwas Sinnvolles kreiert, braucht Ihr keine Work-Life-Balance! Denn das Erschaffen fühlt sich dann nicht an wie Arbeit, sondern ist gelebte Leidenschaft“ – so de la Vera anlässlich der HHL-Graduierungsfeier für 221 Studierenden und 31 Doktorandeninnen und Doktoranden aus 31 Nationen.

De la Vera, der selbst aus der Nähe von Leipzig stammt, gründete nach der Ausreise aus der damaligen DDR bereits als 16-Jähriger sein erstes Unternehmen. Aus seiner Sicht hat sich die Stadt selbst in den vergangenen zehn Jahren auf eine großartige Weise verändert. „Leipzig ist ein Hotspot für aufregendes Wachstum geworden. Ich freue mich sehr, dass wir die Agentur für Sprunginnovation hier ansiedeln konnten“, so de la Vera weiter. Dass das Entwickeln und Schöpfen keine zeitlichen Begrenzungen haben, illustrierte er am Beispiel von Horst Bendix, einem Leipziger Ingenieur, der als 90-Jähriger einen Weg gefunden hat, Windenergie kostengünstiger und einfacher nutzbar zu machen.
Lutz Meschke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Porsche AG und HHL-Aufsichtsratsvorsitzender betonte in seiner Ansprache an die Graduierenden, dass dieser Studienjahrgang durch die Corona-Pandemie auf eine Weise studieren mussten, wie es bisher noch keiner kannte: ohne reale Kontakte, ohne Gruppenarbeiten und ohne soziale Veranstaltungen.

„Trotz aller Hindernisse, die in Eurem Weg standen, habt Ihr zwei Dinge erreicht. Ihr habt einen Abschluss der HHL erreicht, der für hochqualitative Bildung steht, und Ihr habt unter Beweis gestellt, dass Ihr selbst unter sehr widrigen Bedingungen Eure Ziele erreichen könnt. Als HHL Graduierte gehört Ihr zu den potentiellen Führungskräften weltweit und tragt damit eine große Verantwortung.“
(Lutz Meschke, Stellvertr. Vorstandsvors. Porsche AG/ HHL-Aufsichtsratsvorsitzender)

Die Absolventinnen und Absolventen hatten ein Jahr lang auf ihre Graduierungsfeier warten müssen. Sie hatten bereits 2020 ihren Abschluss gemacht und sich aufgrund der Pandemie dafür entschieden, Ihre Verabschiedung zu verschieben, um ein Jahr später eine Präsenzfeier erleben zu können. Aufgrund der Hygienevorschriften war aber auch in diesem Jahr nur eine virtuelle Graduierungsfeier möglich. Laura Schmiedl, HHL-Graduierende, die 2019 mit dem Studium begonnen hatte: „Wir dachten, wir wären nach unserem Auslandssemester alle wieder auf dem Leipziger Campus vereint, aber das geschah nie – wegen Corona.“

„Bei all den Herausforderungen habe ich die Mitglieder der HHL-Familie als diejenigen erlebt, die sich nicht festbeißen oder entmutigen lassen, sondern schnell Lösungen erarbeiten konnten. Der HHL-Geist ist für mich, der unbedingte Wille, Dinge zu verändern und die Sache an sich gelingen zu lassen.“

Dennis Vetterling, HHL-Graduierender:

HHL-Rektor Prof. Dr. Stephan Stubner betonte, wie das Erleben der Pandemie die Verwundbarkeit des eigenen Lebens verdeutlicht hat, wie klar den Menschen die Abhängigkeit von anderen bewusst wurde und wie deutlich der Wert einer guten Bildung hervorgetreten ist.

Daher appellierte er an die Graduierten:

Fotos: HHL

„Nutzt Eure erlangten Fähigkeiten, etwas Sinnvolles zu tun! Stellt nicht nur die Frage: Verkauft sich das? Sondern fragt auch: Warum mache ich das? Wie verbessern meine Handlungen mein Leben, das meiner Kinder und der Enkelgeneration?“

Prof. Dr. Stephan Stubner, Rektor Handelshochschule Leipzig, HHL

Die virtuelle Graduierungsfeier der Handelshochschule Leipzig (HHL) ist in englischer Sprache komplett anzuschauen unter youtube: https://youtu.be/K3ny3osyrvc



Über die Handelshochschule Leipzig (HHL)

Die HHL zeichnet sich durch exzellente Lehre und klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer aus sowie durch hervorragenden Service für ihre Studierenden. Das renommierte Global Masters in Management Ranking 2020 der Financial Times verleiht der Ausbildung an der Handelshochschule Leipzig (HHL) Spitzenplätze in Europa und der Welt (Platz 2 in Deutschland, Platz 23 weltweit). Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat die HHL 2021 zum fünften Mal in Folge als führende Gründerhochschule in Deutschland ausgezeichnet. Aus der HHL sind in den vergangenen Jahrzehnten rund 300 Unternehmensgründungen hervorgegangen mit mehr als 40.000 Mitarbeitenden. Als erste deutsche private Business Schule wurde die HHL im Jahr 2004 durch die AACSB (Association to Advance Collegiate Schools of Business) akkreditiert und erlangte diesen Qualitätsstatus seither zum vierten Mal. Das Studienangebot umfasst universitäre Voll- und Teilzeit-Master in Management als M.Sc. oder MBA, ein Promotionsstudium sowie Management-Weiterbildungen.

Fotos: HHL

Weitere Informationen:

http://www.hhl.de

Quelle: HHL Leipzig Graduate School of Management
Print Friendly, PDF & Email