HOLM

Start-up-Contest der Länder geplant

In Aktuell, Förderung & Wettbewerbe, GründerTipp by @red1

Für die Logistik und Mobilität von morgen

Im Rahmen eines „Deutschlandweiten Tags für Start-ups in Logistik & Mobilität“ (26.-27.10.2021,
Frankfurt & Online)
hat das HOLM den Start-up-Contest der Länder ins Leben gerufen. Angelehnt an
das Format des Eurovision Song Contest treten 16 Early-Stage Start-ups aus 16 Bundesländern an, um
in einem unterhaltsamen Wettbewerb die spannendste Idee, das vielversprechendste Produkt oder
die beste Lösung im Bereich Logistik & Mobilität zu küren.

  • Start-ups können sich vor und während der Veranstaltung über die Ländergrenzen hinaus präsentieren und ihre Idee sichtbar machen.
  • Start-ups lernen in einem lockeren Rahmen Gleichgesinnte aus anderen Ökosystemen kennen und bauen ihr Netzwerk überregional aus.
  • Eine bundesweite Aktion stärkt das Netzwerk zwischen den Start-up-Förderungen der Länder und bereitet den Boden für zukünftige Kooperationen.
  • Ein Start-up pro Bundesland präsentiert sich im Vorfeld mit einem 2-3-minütigen Video.
  • Durch ein 2-wöchiges Online-Voting werden 6 Finalisten ermittelt, die während des „Tags fürStart-ups in Logistik & Mobilität“ live pitchen dürfen.
  • Der Gewinner wird durch eine gleichberechtige Kombination aus Zuschauer- und Juryvoting gekürt. Es winken ein Preisgeld, eine Pressekampagne sowie Zugang zum HOLM Netzwerk.
Mobilität ist im ländlichen Raum sehr, sehr wichtig. Foto: Ralph Schipke
Zeitplan für den geplanten Start-up-Cotest der Länder

Kontakt:

Seit 2018 veranstaltet die House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH im Rahmen der eigenen Start-up Förderung einen großen Konzepttag für Start

Marius Briem
Projektmanager Start-up-Förderung
House of Logistics & Mobility (HOLM)
Mobil: +49 (0) 152 51572093
Mail: marius.briem@frankfurt-holm.de

oder über

redaktion@gruender-mv.de

Seit 2018 veranstaltet die House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH im Rahmen der eigenen Start-up Förderung einen großen Konzepttag für Start-ups aus Logistik und Mobilität.

Das HOLM betreibt eine unabhängige Entwicklungs- und Vernetzungsplattform für die Zukunft der Logistik und Mobilität. Im Auftrag des Landes Hessen vernetzt das HOLM Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft, um Zukunftsthemen und Innovationen in Logistik und Mobilität voranzutreiben. Dabei spielen auch Start-ups sowohl in der angesprochenen Förderung als auch generell im Haus eine wichtige Rolle.

Da die Corona-Pandemie im letzten Jahr den Start-up Tag nur als digitales/hybrides Event zugelassen hatte, soll nun die die Chance genutzt werden, von einem eher regionalen Projekt (Frankfurt RheinMain) zu einer deutschlandweiten Veranstaltung zu wachsen.

Die digitale Teilnahme sowohl von Besuchern, als auch der Programmpartner ermöglicht schließlich das Zuschalten aus allen Teilen des Landes.

In diesem Jahr möchte man noch einen Schritt weiter gehen und aktiv alle deutschen Bundesländer in den Tag integrieren.

So entstand die Idee eines „Start-up-Contest der Länder“. Ähnlich wie dem Konzept des Bundesvision/Eurovision tritt ein Start-up aus jedem Bundesland an und kann sich im Vorfeld präsentieren und via Online Voting als Finalist qualifizieren.

Am 13.08.21 ist die Deadline zur Benennung eines Start-ups aus Logistik & Mobilität für das eigene Bundesland.

Die Finalisten pitchen live am Veranstaltungstag, dabei wird im Anschluss der Gewinner durch eine Kombination aus Zuschauervoting und Jury gekürt.

Selbstverständlich winkt dem Gewinner Start-up auch ein Preis:

29.09 -13.10.21 – Online-Voting zur Auswahl der 6 Finalisten auf https://www.holm-startuptag.de/

26.10.21 – Start-up-Contest der Länder

Quelle: House of Logistics & Mobility (HOLM) GmbH

Print Friendly, PDF & Email