Der Ideenwettbewerb inspired 2022 abgeschlossen

Die Auswahl der landesweiten Preisträger*innen für den Ideenwettbewerb inspired erfolgte am 13. Juli 2022 an der Universität Rostock durch eine unabhängige Jury, die aus hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik besteht.

Alle Preisträger des landesweiten „inspired“ Ideenwettbewerbs erhalten zwei Preise für ihre Teilnahme. Zum einen gibt es einen Weiterbildungsgutschein, mit dem die Ideenträger die Möglichkeit erhalten, eine in der Regel teure professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen und damit ihre Erfolgsaussichten am Markt weiter zu erhöhen. Konkret können hiermit Beratungen in Anspruch genommen werden, die der Vorbereitung der Gründung hinsichtlich der eigentlichen Unternehmergesellschaft, ihrer kaufmännischen und steuerlichen Gestaltung dienen. Des Weiteren ist der Gutschein für eine strategische Beratung zu den Themen Geschäftsmodell, Produkt, Vertrieb, Marketing, Innovationsschutz oder Finanzierung einsetzbar. Die Höhe richtet sich wie folgt nach der Platzierung der Teilnehmenden:

Kategorie „Studierende“

1. Platz: Weiterbildungsgutschein im Wert von 3.000 EUR

2. Platz: Weiterbildungsgutschein im Wert von 2.000 EUR

3. Platz: Weiterbildungsgutschein im Wert von 1.000 EUR

Kategorie „Forschende & Absolventen  “

1. Platz: Weiterbildungsgutschein im Wert von 5.000 EUR

2. Platz: Weiterbildungsgutschein im Wert von 2.500 EUR

3. Platz: Weiterbildungsgutschein im Wert von 1.500 EUR

Zusätzlich zu den Gutscheinen für die Platzierungen 1 bis 3 erhält eine Idee den Medien-Sonderpreis in Höhe von 5.000 EUR. Bei der Vergabe des von 8080s Radio (ehemals Antenne MV) gestifteten Sonderpreises stehen nicht die regulären Platzierungen der Ideen im Vordergrund. Stattdessen wird hiermit ein Vorhaben prämiert, das seine Umsetzung in Mecklenburg-Vorpommern findet und sich dementsprechend gut über regionale Radiowerbung vermarkten lässt. Der Gewinner oder die Gewinnerin kann sich über 5.000 EUR Medienbudget für eine Werbekampagne auf 80s80s Radio freuen.

Zusätzlich erhalten alle Gewinnerinnen und Gewinner ein Teilnahmeticket für die exklusive Berlin Valley Tour. Diese findet jedes Jahr im Herbst statt und führt die Ideenträgerinnen und -träger für zwei Tage in die Berliner Gründerszene. Hier erwartet sie ein individuelles und ausführliches Coaching, kreativer Erfahrungsaustausch und viele Möglichkeiten zum Networking mit etablierten Gründerinnen und Gründern aus der Berliner Szene sowie untereinander.

Wer Lust hat im nächsten Jahr auch dabei zu sein, kann sich an seiner Bildungseinrichtung (Übersicht über: Teilnehmende Hochschulen | Teilnehmende Forschungseinrichtungen) informieren und alles weitere zum Ablauf und der Ideeneinreichung erfahren.

Aktuell dazu mehr auf Instagram: https://www.instagram.com/zfe_rostock/

Die Prämierung fand anschließend in der Aula des Hauptgebäudes der Universität Rostock statt.

Auch in diesem Jahr werden die originellsten Geschäftsideen und wegweisendsten Forschungsergebnisse aus den Universitäten und Hochschulen des Landes prämiert. Ziel des vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit des Landes Mecklenburg-Vorpommern geförderten Wettbewerbs ist es, innovative Technologien und Ideen an den Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu identifizieren und nicht nur mit finanziellen Mitteln zu unterstützen, sondern auch mit wertvollen Kontakten, intensivem Coaching und wichtigen Erfahrungswerten zu begleiten.

Quelle: ZfE

Die eingereichten Ideen werden in die Kategorien „Studierende“ und „Forschende & Absolventen“ eingeteilt. Für beide Kategorien wurde jeweils eine Jury aus erfahrenen Unternehmern (m/w/d) sowie Professoren (m/w/d) sowie von Vertretern (m/w/d) aus der Politik zusammengestellt, die anhand einer Ideenskizze und einer Präsentation das Vorhaben bewerten.


Regionalwettbewerbe

Bereits am 22. Juni 2022 wurden die originellsten Geschäftsideen und wegweisendsten Forschungsergebnisse aus dem Forschungsraum Rostock im Rahmen des Ideenwettbewerbs „inspired“ prämiert.

Ziel des Wettbewerbs ist es, innovative Technologien und Ideen an der Universität Rostock und der Forschungseinrichtungen im Raum Rostock zu identifizieren und nicht nur mit finanziellen Mitteln zu unterstützen, sondern auch mit wertvollen Kontakten, intensivem Coaching und wichtigen Erfahrungswerten zu begleiten.

Die Finalist*innen des Wettbewerbs präsentierten ihre Ideen im Hauptgebäude der Universität Rostock vor einer Jury, bestehend aus erfahrenen Unternehmerinnen und Unternehmern sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus der Region. Die drei erstplatzierten Teams aus den Kategorien „Studierende“ und „Forschende & Absolventen“ erhalten Preisgelder und Prämien im Gesamtwert von 10.000 Euro, gestiftet von Unternehmen aus der Region – darunter zwei Sonderpreise in den Bereichen „Innovative Produkte“ und „Umwelttechnologien und -dienstleistungen“ in Höhe von jeweils 1.000 Euro.

Hier die Platzierungen in Rostock:

https://www.zfe.uni-rostock.de/ideenwettbewerb/gewinner-2021-1/

Unique in Greifswald

YouTube player

inspired – Der Ideenwettbewerb. In MV. in Stralsund

Existenzgründungen sind essentiell für eine zukunftsfähige Region. Die Hochschule Stralsund liefert Ihren Beitrag: durch Kontakte zu Unternehmen sowohl regional als auch überregional werden neue Unternehmensgründungen gefördert und initiiert. Dies geschieht durch die Hochschule selbst, durch ihre engagierten Mitarbeiterinnen sowie auch durch die vielzähligen Absolventinnen als Kenner der Hochschule.

Die Gewinner*innen der Hochschule im Überblick:

1. Platz: Valentin Müller-Judex
Idee: „Groot“
Preis: 1.500 Euro von der Sparkasse Vorpommern

Die Idee erhielt außerdem den mit 1.000 EUR ausgeschriebenen Sonderpreis Technik von ml&s GmbH & Co. KG. Zusätzlich wurde der Coaching-Preis für die Nutzung von CRM-Systemen von Intero Technologies GmbH zum Thema Digitalisierung für diese Idee verliehen.

2. Platz: Marie-Theres Alhgrimm, Tino Härle
Idee: „Geniusforfuture“
Preis: 1.234 Euro von der Stralsunder Mittelstandsvereinigung e.V.

Ebenso erhielt das Teamdie Auszeichnung des Sonderpreises „IT“, gesponsert von der adesso SE im Wert von 500 EUR.

3. Platz: Mustafa Rahmati
Idee: „VIZ TOUCH“
Preis: 500 Euro von der IHK zu Rostock

Zudem wurde die Idee als „innovativste Idee“ mit dem Sonderpreis in Höhe von 500 EUR prämiert durch die Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft MV.
Der Ideenträger durfte sich daneben über den neuen Sonderpreis „Social & Green Entrepreneurship“ der Project Bay GmbH (beinhaltet Workation StartupPack: 2 Übernachtungen + 1 Sparring mit den Gründern von Project Bay) freuen.

Außerdem konnte die Idee „Faraday“ von Maximilian Kruse und Jean Jacques Berry für eine Verleihung des Sonderpreises „Design Thinking & Protoyping“ gestiftet und umgesetzt vom MakerPort Stralsund überzeugen.

Mehr: https://www.hochschule-stralsund.de/en/forschung-und-transfer/wissens-/-technologietransfer/ideenwettbewerb/

Hochschule Neubrandenburg

Die Hochschule Neubrandenburg wurde insgesamt von vier Teilnehmenden vertreten, die zuvor ihre Ideen der Jury der eigenen Hochschule präsentierten. Aus zahlreichen Einreichungen wurden sie mit hochschulinternen Preisen prämiert, in den Kategorien „Forschende und Absolventen“ und „Studierende“, sowie für den Sonderpreis „Soziale Ideen“. Mit der Einführung des Sonderpreises sollen eben diese Ideen besonders prämiert und ebenfalls in den Vordergrund gerückt werden. Die Siegerinnen und Sieger des HS-internen Ideenwettbewerbs sowie die verliehenen Preise sind:

Kategorie „Forschende und Absolventen“ HSNB

1. Platz: 350 Euro (200 Euro gespendet von den Neubrandenburger Stadtwerken und 150 Euro gespendet von der Sparkasse Neubrandenburg)
Katrin Oldenburg: Technische Unternehmensberatung für innovative Gefriertechnologien

2. Platz: 200 Euro (Samsung Galaxy Tab A8 (gespendet von der Firma data experts GmbH)
Rhea Catherine Saldanha: Bhoomi – ‘from life, lives another’


Kategorie „Studierende” HSNB

1. Platz:Apple iPad (9th Generation) Wi-Fi (gespendet von der Firma data experts GmbH)
Till Knauke, Malte Stein, Bernhard Zaum: Dressing Room

2. Platz: 200 Euro (gespendet vom Zentrum für Ernährung und Lebensmitteltechnologie gGmbH)
Felix Weidemann: Nutzung der Videomagnification für ingenieurgeodätische Überwachungsmessungen

Sonderpreis „Soziale Idee“

250 Euro (gespendet von der Sparkasse Neubrandenburg)
Prof.in Dr.in Júlia Wéber, Dr.in Constanze Jaiser und Herr Utpatel: Centre for Human Rights and Citizenship Education

Die Hochschule Neubrandenburg dankt den spendenden Unternehmen und Institutionen sowie dem Hochschulförderverein für die Unterstützung des diesjährigen Wettbewerbs.

Beim landesweiten Entscheid konnte Felix Weidemann in der Kategorie „Studierende“ die landesweite Jury in Rostock überzeugen.

Außerdem beteiligt waren auch 2022:

Neben den Hochschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern nimmt auch eine große Anzahl an außeruniversitären Forschungsinstituten teil. Interessierte Forschende melden sich über die jeweils zugeteilte Hochschule für den lokalen Ideenwettbewerb an und können sich auf diese Weise für das landesweite „inspired“ Ideenwettbewerb Finale qualifizieren.

Print Friendly, PDF & Email