View Post

Digitale Hubs für Deutschland

Vorbild für die digitalen Hubs in Deutschland ist das Silicon Valley. Hier treffen hervorragend qualifizierte Menschen aus aller Welt auf engem Raum aufeinander und entwickeln neue Ideen und Produkte. Es findet sich eine Mischung aus Start-ups und großen etablierten Unternehmen, die im permanenten ideellen und auch personellen Austausch sind. Außerdem ist das Valley die Heimat zahlreicher hervorragender Forschungseinrichtungen und Universitäten, die Gründungen stark unterstützen. Es herrscht eine Kultur aus Experimentierfreude, Informationsaustausch und Risikobereitschaft. Die Kombination dieser Elemente führt zum Erfolg. In Deutschland entsteht gerade eine Reihe solcher Digital Hubs, in denen sich Start ups, Wissenschaft, Mittelstand und Industrie zusammenschließen und zu Zentren der digitalen Transformation werden. Deutschland ist als weltweit führende Industrienation bekannt, seine Stärke ist hochwertiges Know-how in verschiedensten Industriezweigen. …

View Post

Internethandel: Vom Klick zum Kauf

So lange braucht Europa, um sich beim Online-Shopping zu entscheiden. Immer mehr Menschen kaufen online ein. Das belegt auch eine Studie zur deutschen Internetwirtschaft, die bis 2019 ein durchschnittliches Wachstum von 13% im Online-Handel sieht. Wie lange brauchen wir aber, um uns für ein bestimmtes Produkt zu entscheiden? Diese Kennzahl ist einer der wichtigsten Schlüssel im E-Commerce, um das Konsumentenverhalten während des Online-Einkaufs zu verstehen. Die Zeitspanne vom ersten Klick bis zum eigentlichen Kauf weist laut einer europaweiten Studie der Berliner Produktsuchmaschine LadenZeile.de extrem hohe Zeitschwankungen auf. Die Studie hat das Kaufverhalten im Internethandel auf 12 europäischen Märkte innerhalb von 18 Monaten analysiert: Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Niederlande, Norwegen, Finnland, Schweden, Dänemark, Polen, Tschechien, Slowakei. Grundlage war eine Produktpalette von 18 …

View Post

Arbeit aus dem Homeoffice gefragt

30 Prozent der befragten Unternehmen lassen Mitarbeiter von Zuhause aus arbeiten. Vier von zehn Unternehmen rechnen mit steigendem Homeoffice-Anteil. Die geltenden Gesetze erschweren flexible Arbeitsmodelle. Die Arbeit im Homeoffice wird zum Standard. In knapp jedem dritten deutschen Unternehmen (30 Prozent) können Mitarbeiter ganz oder teilweise von Zuhause aus arbeiten. Das entspricht einer Steigerung um 10 Prozentpunkte gegenüber 2014, als der Anteil noch bei 20 Prozent lag. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Demnach wird sich dieser Trend auch in Zukunft fortsetzen. Gut vier von zehn Unternehmen (43 Prozent) erwarten, dass der Anteil der Homeoffice-Mitarbeiter in den kommenden fünf bis zehn Jahren weiter steigen wird, während jedes zweite (50 Prozent) davon ausgeht, dass er konstant bleibt. …

View Post

Bezahlen im Internet: Zwei Drittel nutzen Online-Dienste wie Paypal

Online-Bezahldienste werden stärker genutzt als Lastschriftverfahren. Internet-Shopper schätzen Sicherheit und Komfort von Online-Bezahldiensten. Dennoch: Kauf auf Rechnung ist meist verwendete Bezahlmethode. Einkäufe im Internet werden häufiger per Online-Bezahldienst wie Paypal beglichen als per Lastschrift oder Kreditkarte. Am weitesten verbreitet ist zwar die Bezahlung auf Rechnung, sieben von zehn Online-Einkäufern (70 Prozent) haben so mindestens einmal gezahlt. Kurz dahinter folgen mit 67 Prozent jedoch schon Online-Bezahldienste wie Paypal und Amazon Payments. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.114 Online-Einkäufern. Die Bezahlung per Lastschrift, also Bankeinzug, hat heute knapp jeder zweite Online-Einkäufer (47 Prozent) schon einmal genutzt. Wenig genutzt werden Barzahlung bei Abholung (10 Prozent) sowie Zahlung per Nachnahme (6 Prozent). „Beim Online-Shopping kann man auch höhere Beträge …

View Post

Vor der CeBIT: Bitkom-Branche auf Wachstumskurs

Acht von zehn Unternehmen rechnen 2017 mit steigenden Umsätzen. IT-Branche erwartet Plus von 1,2 Prozent auf 162,4 Milliarden Euro. Zwei Drittel der Unternehmen wollen neues Personal einstellen. Wenige Wochen vor der CeBIT herrscht in der Bitkom-Branche Optimismus. Acht von zehn Unternehmen (80 Prozent) rechnen für das erste Halbjahr 2017 mit steigenden Umsätzen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Lediglich 9 Prozent gehen davon aus, dass die Geschäfte schlechter laufen als zuvor. Damit liegt der Bitkom-Index bei 71 Punkten. Vor einem Jahr lag der Wert noch bei 66. Das ergab die aktuelle Konjunkturumfrage des Digitalverbands Bitkom, die am heutigen Mittwoch in Hannover vorgestellt wurde. Demnach stieg der Umsatz mit ITK-Produkten und -Diensten in Deutschland im vergangenen Jahr um 1,7 Prozent auf 160,5 Milliarden Euro. …

View Post

Auch 2017 erfolgreich mit dem Onlineshop

Wo müssen Onlineshops 2017 investieren? Welche Tools gibt es, die Shopbetreibern im härter werdenden Wettbewerb das Geschäft erleichtern. In dieser (für Shopbetreiber kostenlosen) virtuellen Entscheiderkonferenz von Trusted Shops erhalten Sie komprimiert einen Tipps, Tricks und Tools, mit denen Sie 2017 Ihren Umsatz steigern und Ihren Gewinn erhöhen können. Wann: Dienstag, 31.01.2017 10:00 – 15:50Uhr Wo: In Ihrem Browser / Tablet / SmartPhone Für wen ist diese Konferenz: Betreiber von Onlineshops Einkäufer aus Handel, Versandhandel und E-Commerce ECommerce-Verantwortliche bei Marken Verantwortliche in Agenturen, Systemhäusern und Beratern, die ECommerce-Unternehmen betreuen Anmeldung und weitere Infos   Sicher shoppen und netzwerken – wer möchte das nicht? Aus diesem Anlass findet am 7. Februar 2017 der jährliche internationale Safer Internet Day statt. Besonders im Fokus steht …