„buch…bar“ – Seite für Seite spannend

Bis zu 80 Gäste kommen zu ihren Veranstaltungen. Ob bei nass-kaltem Herbstwetter oder bei hochsommerlichen Temperaturen: Die Buchverkaufs-Abende von Carmen Hamann haben inzwischen einen festen Platz im Kalender von zahlreichen, vornehmlich Leserinnen eingenommen. Das ist nicht verwunderlich, denn die Buchhändlerin vermag es, auf eine witzig-charmante Art, Bücher an Literaturinteressierte zu bringen.

Ein Leben zwischen Schreibtisch und Kunstschmiede

Katharina Kelting sitzt unter einer großen Kastanie auf einer Holzbank, auf der Schaffelle liegen. Diese wärmen und schützen sie vor dem ersten Herbstwind, der über die Insel Rügen weht. „Ein idealer Platz, um an meinem aktuellen Auftrag weiter zu arbeiten“, findet die Illustratorin aus Poseritz auf der Insel Rügen.

Einchecken in Etagenbett und Schlafsaal

Schwerins erstes Hostel haben die Schwestern Julia und Theres Heintze im Juli eröffnet. Das Haus ist eine Mischung aus Jugendherberge und Hotel. Ab 15 Euro kann man hier schon ein Bett buchen. Ein Angebot, das in Schwerin bislang offenbar gefehlt hat: Das Hostel mit seinen 35 Betten ist regelmäßig ausgebucht. Davon träumt die Konkurrenz.

View Post

Aus den Gründerschuhen herausgewachsen – Technologiegründer in Schwerin

Zack – verfahren. Die Suche nach der Gesmex GmbH in einem Gewerbegebiet im Südwesten Schwerins gestaltet sich schwieriger als ich dachte. Überall riesige Hallen, kleine Barackenbauten… und wo finde ich jetzt Geschäftsführer Thomas Bieler? Ich soll über Technologiegründer schreiben. Darunter stelle ich mir große, helle Fertigungshallen und moderne Glasbüros vor. Doch mit dieser Vorstellung bin ich hier definitiv falsch!

Nicht bei null angefangen

Nach fast vierjähriger Suche hat Karl-Heinz Liebling aus Mirow jetzt einen Nachfolger für seine Firma gefunden. Margitta Kiepert hat zu Ostern den Fahrradladen, die Vermiet-Station und die Service-Werkstatt übernommen und freut sich. Sie muss nicht, wie andere Existenzgründer, bei null anfangen. Stammkunden, ein Geschäft in Top-Lage, zuverlässige Lieferanten und ein guter Ruf sind schon da.

Zieh’ Dich aus – Wir zieh’n Dich an!

FahrradladenDas Textilkombinat von Kristin Rein in der Schweriner Friedrichstraße ist mehr als ein An- und Verkauf für Textilien. Dort gibt es Garderobe der 50er und 60er Jahre, gemischt mit modernen Marken und pfiffigen Accessoires. Ein eigenes kleines Modelabel, ein Nähservice und die Personalisierung von Textilien runden das Angebot ab.