Eine Idee überwindet Grenzen

Justyna Rose ist gebürtige Polin. In Posen (Poznan) hat sie ihre Kinder- und Jugendjahre verbracht. Dort studierte sie auch Germanistik und besuchte die Dolmetcherschule. Bei einer Stippvisite in München lernte sie ihren späteren Mann kennen. „Ich wollte nur Urlaub machen und bin schließlich geblieben“, sagt Justyna Rose und lacht. Nach vielen Jahren in Süddeutschland, zog die Familie – die Söhne Elias und Noel sind inzwischen hinzugekommen – 2007 zurück in die Heimat des Ehemannes: Mecklenburg-Vorpommern.

View Post

Flügellahme Kunden

Kaputte und verdreckte Windräder „erklimmt“ der Rostocker Erwin Kunz. Vor gut zwei Jahren hat sich der 31-jährige Servicetechniker mit seiner Firma Rotor Energy selbstständig gemacht. Er repariert und wartet die Rotorblätter der Windräder. Diese Marktnische ist bundesweit nicht ausreichend besetzt, stellte er in seiner Zeit als Angestellter fest. Aufträge kommen aber längst nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Frankreich, Spanien, England, Belgien, Italien und einmal auch schon aus Amerika. Dabei geht es um vier-, fünf- sogar sechsstellige Auftragssummen.

Visionen umgesetzt

Manuel Kniep ist Physiker und Dominic Becker Diplom Kaufmann. Beide haben in der Hansestadt Greifswald studiert und sind die Köpfe von „campus vision®“, einer Firma die sich zum Ziel gesetzt hat, ein digitales Informations- und Werbenetz mit internetgesteuerten, digitalen Plakaten aufzubauen.

Ich habe noch viel vor

Karen Obenauf ist freie Grafikdesignerin und Illustratorin. Schon als Kind hat sie viel gezeichnet. Märchenbücher oder Comics waren ihre Vorlagen. Ihr Berufswunsch war dennoch ein anderer: Zahnärztin wollte die heute 26-Jährige werden, wählte deshalb in der fünften Klasse vorausschauend Latein als Fremdsprache. Dass es am Ende so nicht gekommen ist, ist verschiedenen Umständen zu verdanken.

View Post

Ein Abenteurer für Abenteuer

Angst hatte Jan Petzold nicht, als er sich im Juni 2004 mit seiner Geschäftsidee selbstständig machte. Landrover-Expeditionen in Mecklenburg wollte er anbieten. Seine Gäste sollten das entdecken können, was abseits der üblichen touristischen Ziele liegt. Ein Jahr lang hatte es gedauert, bis er ganz genau wusste, was er wollte. Selbstständig war er als Bankkaufmann und Kundenberater einer Bausparkasse vorher schon, doch dann kam ein Jahr Arbeitslosigkeit. Für den heute 32-Jährigen die Chance, neue Ideen zu entwickeln und auf etwas zurückzugreifen, mit dem er aufgewachsen war: Draußen sein. Natur erleben. Neues entdecken.

Tanz in die Selbstständigkeit

“Ich hatte ein langsameres Wachstum meines Unternehmens geplant. Dass es so schnell geht, hätte ich nicht gedacht”, staunt Anja Schepler selbst über ihren Erfolg. Mit gerade mal 21 Jahren hat sie sich in Güstrow  als Tanzlehrerin selbstständig gemacht. Die junge Frau, die eher schüchtern und wie eine Oberstufenschülerin wirkt, ist nach nur einem Jahr eine sehr erfolgreiche Unternehmerin. Sie verdient ihr Geld  mit einem eigenen Tanz-Studio.