View Post

Im Interview: Unsere Mentorinnen und Mentoren

Bitte auf die Namen oder in die Tafeln klicken, um zu den Mentoren-Interviews zu gelangen. Peter Reizlein Veronika Schubring Julia Kaufmann Teresa Trabert Ute Rieger Jens-Peter Schöne Claus Ruhe Madsen Angela Olejko Thomas Maier Steffen Himstedt  

View Post

Kooperationsmodelle zwischen Mittelstand und Start-ups untersucht

Kooperieren Mittelständler mit innovativen Gründungen, können beide Seiten davon profitieren: Im besten Fall erhalten die Gründungen branchenspezifisches Know-how sowie Zugang zu Ressourcen und einem großen Netzwerk. Mittelständische Unternehmen können mit Hilfe modernster Technologien und dem Wissen von hochqualifizierten Fachkräften beispielsweise die Digitalisierung ihres eigenen Geschäftsmodells weiterentwickeln und dadurch ihre Wettbewerbsfähigkeit sichern.

View Post

Mentoring für Gründer, Startups und Nachfolger

Bewerben Sie sich, wenn Sie: eine Unternehmensgründung planen +++ bereits gegründet haben (bis max. 5 Jahre nach Gründung) oder ein neues innovatives Geschäftsfeld in einem bestehenden Unternehmen (bis max. 5 Jahre nach Gründung) entwickeln wollen +++ ein Unternehmen als Nachfolger übernehmen.

View Post

Mentoring bedeutet für mich: Wissen und Erfahrungen vermitteln, die in keinem Lehrbuch stehen

Ich bin ehrenamtlich als Mentor tätig weil: …ich dieses Format seit Jahren hervorragend finde, weil Wissen und Erfahrungen vermittelt werden, die in keinem Lehrbuch stehen. Skizzieren Sie bitte Ihren beruflichen Werdegang: Ausbildung Bankkaufmann – Studium BWL – Traineeprogramm Bank – Firmenkundenbetreuer Bank – selbständig seit 17 Jahren als Unternehmensberater für kleine und mittlere Unternehmen   Was ist das Besondere an Ihrer Tätigkeit? Das regelmäßige Kennenlernen von neuen Menschen, Unternehmen und Branchen Worauf sind Sie in Ihrem Unternehmen besonders stolz? Auf die Gründung meines eigenen Unternehmens und dessen Wachsen und Etablieren als Qualitätsführer Bitte ergänzen Sie folgenden Satz. Mein Arbeitstag beginnt normalerweise mit… dem Lesen der lokalen Tageszeitung und einem Becher Tee Sind Sie der geborene Unternehmer? Ja Entrepreneur sein, was bedeutet …

View Post

Ich Spaß habe daran mitzuhelfen das „next big thing“ zu entwickeln

Bitte ergänzen Sie folgenden Satz. Ich bin ehrenamtlich als Mentor tätig weil: Ich Spaß habe jungen Gründern meine Erfahrungen weiter zu geben und mithelfen kann, das „next big thing“ zu entwickeln. Skizzieren Sie bitte Ihren beruflichen Werdegang: Von der Universität direkt als Gründer ins eigene Unternehmen. Geschäftsführer mit Aufgaben Marketing und Vertrieb seit 1992. Was ist das Besondere an Ihrer Tätigkeit? Jeden Tag mit Mitarbeitern, Kunden, Partnern eine neue Herausforderung meistern und dabei Neues entwickeln und gestalten. Worauf sind Sie in Ihrem Unternehmen besonders stolz? Seit 24 Jahren technologisch an der Spitze zu sein und den Kunden innovative Lösungen anzubieten. Bitte ergänzen Sie folgenden Satz. Mein Arbeitstag beginnt normalerweise mit: Einem ersten Kaffee mit meinen Team oder einem Kunden. Sind Sie …

View Post

Neue Wege entdecken, niemals in den Fußstapfen von anderen gehen…

Entrepreneur sein, was bedeutet das für Sie? Immer neue Wege entdecken, niemals in den Fußstapfen von anderen gehen, nur dann ist man eine Nasenlänge voraus und als Erster im Ziel. Was würden Sie gründen, wenn Sie noch einmal neu starten würden? Etwas das jeden Tag Spaß und Freude bringt: ein erfolgreiches Unternehmen. Was ist das Besondere an Ihrer Tätigkeit? Jeden Tag die unternehmerische Idee kontrollieren, variieren und sich selbst dabei überprüfen bzw. hinterfragen. Bitte ergänzen Sie folgenden Satz. Mein Arbeitstag beginnt normalerweise mit… … einer Tasse Kaffee und einer Internetverbindung. Bitte ergänzen Sie folgenden Satz. Ich bin ehrenamtlich als Mentor tätig weil… …mir Unternehmensgründer und ihre Mentalität sehr gut gefallen.   Mentor Claus Ruhe Madsen, Geschäftsführer Die Möbel Wikinger GmbH