Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken: Greifswalder im Finale

Sieben Unternehmen haben es 2015 ins Finale des 4. Handwerkspreises der Bürgschaftsbanken geschafft – darunter das Greifswalder Unternehmen Orthopädie-Technik-Service aktiv GmbH. Der Sieger wird am 16. November 2015 in Berlin ausgezeichnet. Dem Handwerkspreisträger winken 5.000 Euro. Das Unternehmen kann sich außerdem auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) 2016 präsentieren. Unter den Finalisten sind Bauunternehmen, Lichtinstallationsbetriebe, Metallbauer, Drehereien, Sanitätshäuser und Orthopädietechnikbetriebe, Dentallabore, Hörakustiker sowie Autolackierer: • JaKo Baudenkmalpflege GmbH aus Rot an der Rot (Baden-Württemberg) • Hans Boehlke Elektroinstallationen GmbH aus Berlin • Metallbau Windeck GmbH aus Kloster Lehnin OT Rietz (Brandenburg) • Quast Präzisionstechnik GmbH aus Hamburg • Schumann Zahntechnik aus Kelkheim am Taunus (Hessen) • Orthopädie-Technik-Service aktiv GmbH aus Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) • Boya Autozentrum Hannover und Hildesheim GmbH (Niedersachsen) Alle Kandidaten …

View Post

Mehr Unterstützung für Flüchtlinge in der Berufsausbildung

Geduldete können während einer betrieblichen Berufsausbildung deutlich schneller als bisher mit Berufsausbildungsbeihilfe gefördert werden. Die deutliche Verkürzung der Voraufenthaltsdauer von 4 Jahren auf 15 Monate wird auf den 1. Januar 2016 vorgezogen, meldet das Bundessozialministerium. Sie war bisher für den 1. August 2016 vorgesehen. Auszubildende haben unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf die die Ausbildungsvergütung ergänzende Berufsausbildungsbeihilfe nach § 56 SGB III, wenn ihnen die erforderlichen Mittel zur Deckung des Lebensunterhalts nicht anderweitig zur Verfügung stehen. Auch für das seit dem 1. Mai 2015 existierende neue Instrument der Assistierten Ausbildung (§ 130 SGB III) wird die Voraufenthaltsdauer für junge Geduldete entsprechend verkürzt. Mit Assistierter Ausbildung sollen benachteiligte junge Menschen durch individuelle und kontinuierliche Unterstützung auf eine betriebliche Berufsausbildung vorbereitet und während dieser unterstützt …

View Post

Deutscher Wirtschaftsfilmpreis 2015: Filme aus MV unter den Siegern

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie suchte auch 2015 die besten Filme rund um das Thema Wirtschaft. Aus den 228 eingesendeten Filmbeiträgen in den vier Wettbewerbskategorien wurden von der Jury 21 Filme nominiert. Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis wurde in den folgendenWettbewerbskategorien vergeben: – Filme aus der Wirtschaft (Kurz- und Langfassungen), – Filme über die Wirtschaft, – Filme in neuen Medien und – Nachwuchsfilme. In der Kategorie IV – Filmische Darstellung von Studenten/innen oder Berufsanfängern/innen, überzeugte auch Daniel Sprenger mit seinem Film “Langsames Internet trotz Highspeed-Kabel vor der Tür” über Goldenbow die Jury. Auftraggeber des Films war der NDR. Die Mitglieder des Preisträgerauschusses waren beeindruckt von der Qualität und Vielfalt der eingesandten Wettbewerbsbeiträge. Die besten Beiträge des Wettbewerbs werden am 4. November im Berliner Kino International ausgezeichnet. Darüber hinaus …

View Post

Insolvenzverfahren: Vorsteuerabzug aus erbrachten Leistungen des Insolvenzverwalters

Auch nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens können Unternehmer den Vorsteuerabzug aus erbrachten Leistungen des Insolvenzverwalters in Anspruch nehmen. Dies hat der Bundesfinanzhof mit Urteil vom entschieden.   Dient das Insolvenzverfahren jedoch sowohl der Befriedigung unternehmerischer als auch privater Insolvenzforderungen, besteht nur ein anteiliges Recht auf Vorsteuerabzug. Dies bedeutet, dass die Vorsteuerbeträge nach dem Verhältnis der zur Tabelle angemeldeten unternehmerisch begründeten Verbindlichkeiten zu den Privatverbindlichkeiten aufzuteilen sind. Ob die einzelnen Verwertungshandlungen des Insolvenzverwalters zum Vorsteuerabzug berechtigen, ist dabei ohne Bedeutung. Hinweis: Der Bundesfinanzhof hat offengelassen, wie zu entscheiden wäre, wenn der Insolvenzverwalter das Unternehmen fortgeführt hätte. (BFH-Urteil vom 15.04.2015, Az. V R 44/14) 7.10.2015

View Post

Urteil: Online-Werbung für Klimageräte nur mit Energieeffizienzklasse neben dem Preis

Bei einer Werbung für Klimageräte mit Preisen im Internet muss stets auch die Energieeffizienzklasse angegeben werden. Das stellte das Landgericht Köln jetzt in einem Urteil gegen den Baumarkt OBI klar. Im September 2014 hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband sechs Online-Händler wegen fehlerhafter Angaben bei Klimageräten abgemahnt.   “Gerade bei Klimageräten ist der Verkaufspreis nicht alles. Verbraucher müssen auf den ersten Blick erkennen können, wie viel Energie das Gerät verbraucht und welche Folgekosten auf sie zukommen”, sagt Kerstin Hoppe, Referentin im Team Rechtsdurchsetzung beim der Verbraucherzentrale Bundesverband. Die europäische Richtlinie zur Energieverbrauchskennzeichnung schreibt vor, dass bei Produkten, die im Internet verkauft werden, immer auch die Energieeffizienzklasse angezeigt werden muss. Dies hat das Landgericht Köln in einem Verfahren gegen OBI bestätigt. Sobald ein Produkt unter …

View Post

GLÜCKWUNSCH: INSTAMAK GMBH aus Westmecklenburg ist GründerChampion MV

Die Landessieger des KfW-Award GründerChampions 2015 stehen fest. Prämiert werden die 16 Unternehmen am  Donnerstag im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin. Mit der Vergabe des Awards möchte die KfW sowohl die erfolgreichen Gründerinnen und Gründer auszeichnen, als auch dazu beitragen, dass der Schritt in die Selbstständigkeit mehr öffentliche Anerkennung erfährt. Der Titel “GründerChampion” ist seit der ersten Vergabe des Preises zu einer Qualitätsauszeichnung für junge Unternehmen geworden. Die GründerChampions 2015 wurden von einer Jury mit erfahrenen Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Wirtschaft, Landesförderinstituten sowie Industrie- und Handelskammern ausgewählt. Bewertet wurden die Geschäftsideen nach ihrem Innovationsgrad, ihrer Kreativität und der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung. Maßgeblich für die Auszeichnung war auch, wie umweltbewusst die Umsetzung erfolgte und ob Arbeits- und Ausbildungsplätze …