View Post

Erstellung eines Businessplanes

Am Anfang einer jeden Existenzgründung wird in der Regel die Erstellung eines Businessplanes stehen, denn er spiegelt das Gründungsvorhaben wieder. Er ist notwendig für das Bankgespräch, wenn man Kredite braucht und dient z. B. auch als Basis für die Beurteilung der Geschäftsidee für die Agentur für Arbeit (Gründungszuschuss) bzw das Jobcenter (Einstiegsgeld). In diesen Fällen ist ein gründlich erarbeiteter  und auch für Außenstehende gut nachvollziehbarer Businessplan unerlässlich. Aber selbst wenn man nicht auf externe „Geldgeber“ angewiesen ist oder eher im kleinen Rahmen gründet, kann es nicht schaden, einen Businessplan zu erstellen.Denn die bedeutendste Funktion des Businessplanes liegt vor allem darin:Man wird frühzeitig „gezwungen“, sich mit allen wichtigen Aspekten der Gründung auseinanderzusetzen  (Idee, Kunden, Markt, Liquidität, Investition, Finanzierung, Marketing, Werbung, Kalkulation, Rentabilität, Tragfähigkeit) und …

View Post

Geld vom Schwarm

So die Theorie: „Eine **Crowdfunding**-Aktion ist durch eine Mindestkapitalmenge gekennzeichnet, die durch die Masse fremdfinanziert sein muss, bevor die Aktion startet. Im Verhältnis zur Mindestkapitalmenge leistet jedes Mitglied der Masse (Crowdfunder) nur einen geringen finanziellen Anteil.