View Post

Startups haben einen guten Ruf

Die Mehrheit der Bundesbürger hält Startup-Gründer für ein Vorbild für die junge Generation. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von 1.003 Bundesbürgern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Der gute Ruf der Gründer zeigt sich auch darin, dass nur jeweils eine Minderheit Gründer für technikverliebte Sonderlinge hält.

View Post

19 Mal akuter Handlungsbedarf in der Regionalentwicklung

Deutschlands Metropolregionen boomen, während der ländliche Raum und der Osten darben? Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Kooperation mit Wissenschaftlern vier deutscher Hochschulen wollte es genauer wissen. Das Ergebnis: 19 von insgesamt 96 deutschen Regionen haben Probleme. Längst nicht alle liegen in Ostdeutschland oder auf dem platten Land.

View Post

Bürokratieabbau: Die Prioritäten der Unternehmen

Von „Aufbewahrungsfristen verkürzen” bis „Verwendungspflicht des Formulars für die Einnahme-Überschuss-Rechnung abschaffen”: Der Forderungskatalog der IHK-Organisation zum Bürokratieabbau ist lang. Um den neuen Anlauf der Bundesregierung für das im Koalitionsvertrag angekündigte Bürokratieentlastungsgesetz III zu flankieren, hatte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) die Unternehmen im Mai und Juni zu ihren Prioritäten befragt. Die Teilnehmer der Erhebung sollten unter 22 Maßnahmen zur Senkung der Bürokratielast die 5 nennen, die aus ihrer Sicht die höchste Dringlichkeit haben. Aus den 1.400 Antworten generierte der DIHK die Liste der zehn Top-Forderungen zum Bürokratieabbau, die er zur Jahresmitte vorstellte. Bei der Befragung, welche Punkte den Betrieben am wichtigsten sind, ergab sich folgende Rangliste: Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) praxisnah gestalten (Zustimmungsquote: 71,6 %) Aufbewahrungsfristen verkürzen, zeitnahe Betriebsprüfungen einführen (Zustimmungsquote: 41,3 …

View Post

Gründungschancen optimistischer eingeschätzt

Erstmals seit Beginn der Datenreihe des Global Entrepreneurship Monitor (GEM) im Jahr 1999 ist die höchste TEA-Quote (Total early-stage Entrepreneurial Activity | Indikator der Gründungsaktivität) nicht bei den 35–44-Jährigen mit 6,14 %, sondern bei der Altersgruppe der 25–34-Jährigen mit 6,64 % zu finden. Bei den 18–25-Jährigen lag die Quote bei 5,99 %. Auffällig ist der relativ niedrige Wert für die Altersgruppe der 55–64-Jährigen mit 2,44 %. Gegenüber dem Vorjahr ist bei den älteren Gründern ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen (3,4 %).

View Post

Diese Startups gründeten sich seit Jahresbeginn in Deutschland

Gelistet wird in der Aufstellung der Top-Startups des 1. Halbjahres 2019 eine Neugründung in Rostock aus dem Februar: Die Walkout Technologies GmbH. Im ersten Halbjahr 2019 wurden laut Berliner Startupdetector in Deutschland bereits immerhin 1.033 neue Startups gegründet!
Überraschend haben sich auch bei anderen Erhebungen die brandenburgischen Nachbarn ins Mittelfeld vor geschoben.