View Post

Ich seh‘ dich, aber fühl‘ dich nicht

Eine Studie der Sozialpsychologie der Universität Duisburg-Essen (UDE) stellt eine vermeintlich gefestigte Theorie in Frage. Das Team fand heraus, dass wir uns in Pandemiezeiten nicht näher fühlen, selbst wenn unsere Kommunikation mehrere Sinne anspricht.

View Post

Rasender Stillstand #5

Was macht ein Kulturerlebnis aus und lässt es sich überhaupt 1:1 in die digitale Welt transportieren? Welche Rolle spielt die Begegnung mit anderen Besucher:innen? Wie verändert sich künstlerisches Schaffen, wenn die Rezipienten Kunst ausschließlich über einen Bildschirm sehen können? Und wie könnten sich die Erfahrungen der vergangenen Monate mit digitalen Möglichkeiten in Zukunft – also nach der Pandemie – auf die Kultur auswirken? Können digitale Technologien echte Erlebnisse und Begegnungen ersetzen? Einer Online-Veranstaltungsreihe geht es darum, zu reflektieren, wie sich die aktuelle Krise auf individueller Ebene, aber auch auf die soziale Gemeinschaft auswirkt.

View Post

Homeoffice meist positiv aufgenommen

Etwa drei von vier Beschäftigten, die Homeoffice in teils hohem Umfang nutzen, sind damit zufrieden. Darüber hinaus nehmen 60 Prozent der Beschäftigten Homeoffice als hilfreich und als wenig oder nicht belastend wahr. Beschäftigte, die wenigstens gelegentlich von zu Hause arbeiten, schätzen die eigene Arbeit zudem mehrheitlich als effizienter ein als vor der Pandemie. Das geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.