View Post

UNIQUE Ideenwettbewerb: Gewinner 2015 stehen fest

Beim diesjährigen UNIQUE Ideenwettbewerb der Universität Greifswald und des Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP) sind das Forscherteam Mario Dünnbier, Dr. Jörn Winter und Mattis Hänel sowie das Studierendenteam Simon Kleinert, Ersin Ceylaner und Ricarda Randow mit dem 1. Platz ausgezeichnet worden. Ihre Ideen konnten durch Innovation und Kreativität die sechsköpfige Jury überzeugen. Die Teams erhielten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro und 1.000 Euro. Forschende „APIS OPTICS“ heißt die innovative Idee von Mario Dünnbier, Dr. Jörn Winter und Mattis Hänel. Das Team des Leibniz-Instituts für Plasmaforschung und Technologie (INP) entwickelte eine technische Lösung zur Bekämpfung der Milbe Varroa Destructor, bevor diese in einen Bienenstock eindringen kann. Die Existenz der Biene ist neben anderen Umwelteinflüssen vor allem durch die …

View Post

Die Uni als Sprungbrett für innovative Geschäftsidee

Drei Rostocker sind gentechnisch veränderten Lebensmitteln und schadstoffbelastetem Trinkwasser auf der Spur. Während ihres Studiums arbeiten sie an einem Forschungsprojekt, das sie nach und nach in eine marktfähige Geschäftsidee umsetzen wollen. Mittels neuartiger elektrochemischer Analysemethoden, die sie sich patentieren ließen, möchten die drei schnell durchführbare, aber dennoch präzise Tests durchführen.

View Post

Ideenfindung mit Design Thinking

Wie bekommt man eigentlich eine gute Idee? Wenn nicht beim Duschen, dann mit Design Thinking! Das klingt amerikanisch und kommt auch aus Amerika: Wie Design Thinking von Existenzgründern und Unternehmern genutzt werden kann, erklärt Veronika Schubring , Freiberufliche Beraterin & Initiatorin von Cloudsters Rostock, beim MV Preneur Day am 12. Juni an der Uni Rostock. Um was es im Seminar gehen wird, lesen Sie hier.

Wie Hochschulen Unternehmensgründungen fördern: Stifterverband startet Gründungsradar

Aus dem Labor auf den Weltmarkt: Viele innovative Unternehmen haben ihren Ursprung in einer Hochschule. Studierende und Wissenschaftler entwickeln aus Ideen neue Produkte und bringen sie mit einer eigenen Firma selbst auf den Markt. Wie sie dabei von den Hochschulen unterstützt werden, zeigt der neue Gründungsradar des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Die Erhebungsphase startet jetzt mit einer Umfrage an den Hochschulen.