Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft

Förderprogramme – die wichtigsten auf einen Blick

Um Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen attraktiver zu machen, gibt es für Gründerinnen und Gründer zahlreiche Förderprogramme. Diese werden von der Europäischen Union, der Bundesrepublik und den Bundesländern aufgelegt.

Einige der wichtigsten Förderangebote finden Sie nachfolgend aufgelistet.

Aufstiegs-BAföG
Anreiz zum erfolgreichen Meister-Abschluss und den Schritt in die Selbstständigkeit 
Antrag an das zuständige Amt für Ausbildungsförderung der Kreise oder
kreisfreien Städte

      

Bildungsscheck – Förderung von Qualifizierungen für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen
Wird ausgereicht für Existenzgründerkurse und Beratung und Begleitung durch einen Unternehmensberater – VOR Gründung
Ansprechpartner:  Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung (GSA), Schwerin

Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern
bietet verschiedene Formen der Bürgschaft/Garantien, z. B.:

  • BMV direkt
    verbürgt Kredite zur Finanzierung von Investitionen, Warenbeständen, Einmalaufwendungen in Zusammenhang mit der Gründung, Betriebsmitteln und Avalen
    Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH (BMV); zuständige Industrie- und Handelskammer (IHK); zuständige Handwerkskammer (HWK)
  • BMV-Darlehen
    Finanzierung von Investitionsvorhaben von Existenzgründern, von kleinsten, kleinen und mittleren Unternehmen und von Angehörigen der Freien Berufe aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
  • ErLa-Darlehen
    Finanzmittel speziell für die Ernährungs- und Landwirtschaft
  • Garantien
    BMV übernimmt Garantien für Beteiligungen von privaten Beteiligungsgesellschaften an mittelständischen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Freiberuflern und Betrieben des Gartenbaus.

    

DigiTrans
Die digitale Transformation stellt potentielle Gründer, Startups und insbesondere kleine und Kleinstunternehmen sowie mittlere Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern vor neue Herausforderungen.

Fördermittel beantragen können kleine, Kleinst- und mittlere Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten oder einer Jahresbilanzsumme von bis zu 50 Millionen Euro. Unterstützung in Form von nicht zurückzuzahlenden Zuschüssen gibt es für den Aufbau neuer, digitaler Geschäftsmodelle oder die Umstellung von analogen auf digitale Prozesse. Außerdem sind Investitionen in die IT-Sicherheit und den Datenschutz zur Erhöhung des Digitalisierungsgrads förderbar.

Förderrichtlinie
Antragsunterlagen

Förderung der digitalen Transformation

Einstiegsgeld
für ALG II-Empfänger, die eine hauptberufliche, selbständige Tätigkeit aufnehmen wollen
Beantragung beim zuständigen Jobcenter

    

EXIST-Programm
Unterstützt Hochschulabsolventinnen, -absolventen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende bei der Vorbereitung ihrer technologieorientierten und wissensbasierten Existenzgründungen. Darüber hinaus fördert EXIST eine lebendige und nachhaltige Gründungskultur an öffentlichen und privaten Hochschulen.

EXIST-Forschungstransfer
fördert sowohl notwendige Entwicklungsarbeiten zum Nachweis der technischen Machbarkeit forschungsbasierter Gründungsideen als auch notwendige Vorbereitungen für den Unternehmensstart.
Bei der Beantragung hilft SPiNOFF.

EXIST-Gründerstipendium
für Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen
Bei der Beantragung hilft SPiNOFF.

EXIST für Forscherteams
an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen
Bei der Beantragung hilft SPiNOFF.

Förderung von Beratungsleistungen für Handwerksunternehmen in MV
Gefördert wird die Inanspruchnahme von Beratungsleistungen von kleinen und mittleren Handwerksunternehmen durch ihre Kammern und Fachverbände, Ansprechpartner: zuständige Handwerkskammer (HWK)

Förderung von Entrepreneurship durch das Land MV
Entrepreneurship-Maßnahmen für folgende Zielgruppen:
– Studierende, Hochschulabsolventen, Wissenschaftler
– Personen, die an einer Unternehmensnachfolge beteiligt sind,
– Schüler.
Ziel ist es, das Klima insbesondere für wissensbasierte Gründungen zu verbessern und die Bedeutung und Akzeptanz der Selbstständigkeit in Mecklenburg-Vorpommern weiter zu stärken.

Inspired 2018
Ziel des Wettbewerbs „Inspired“  ist es, potenzielle Gründer zu motivieren und frühzeitig bei ihrem Vorhaben zu unterstützen. Auch innovative Technologien und Ideen an den Hochschulen und Forschungseinrichtungen sollen identifiziert und mit wertvollen Kontakten, intensivem Coaching und wichtigen Erfahrungswerten unterstützt werden. Foto: Archiv/Ralph Schipke

Förderung unternehmerischen Know-Hows
Das Förderprogramm richtet sich an Unternehmen, die bereits gegründet sind. Beraten wird zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung

Gründerstipendium MV
richtet sich vorrangig an Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen und Universitäten, die sich im Anschluss an ihr Studium mit der Umsetzung einer naturwissenschaftlich-technischen Idee mit einem neuartigen Produkt oder einer Dienstleistung in MV selbständig machen. Bei der Beantragung hilft SPiNOFF.


Weil Mecklenburg-Vorpommern auf wirklich gute Geschäftsideen nicht verzichten kann, sollen innovative, erfolgversprechende Vorhaben möglichst nicht am fehlenden Startkapital für die ersten Monate scheitern. Gründerstipendien werden als Hilfen zum Lebensunterhalt vergeben. Foto: Ralph Schipke

Bewilligt wird das Gründerstipendium von der
GSA – Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung mbH

Gründungshilfe für technologieorientierte Unternehme (Venture Capital Fonds MV) 
Durch die GENIUS Venture Capital GmbH werden im Auftrag des Landes MV Beteiligungen an technologieorientierten Unternehmen übernommen. 

Bölkow-Preis

Die Mittel werden für den Aufbau des Unternehmens, für Forschung und Entwicklung, Markteinführung, den Aufbau der Produktion sowie für die Internationalisierung der Geschäftstätigkeit bereitgestellt. Foto: Ralph Schipke

Gründungszuschuss
für ALG I-Empfänger, die sich selbstständig machen möchten und für die zum Zeitpunkt der Gründung noch mindestens 150 Tage Restanspruch auf Arbeitslosengeld I besteht.

innoSTARTup der MBMV
Empfänger sind kleinste, kleine und mittlere bestehende Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (nach KMU-Definition) sowie Existenzgründungen.
Sitz und Betriebsstätte müssen sich in Mecklenburg-Vorpommern befinden. Unternehmen, die ihren Sitz nicht in Mecklenburg-Vorpommern haben, aber deren Betriebsstätte sich in Mecklenburg-Vorpommern befindet, können ebenfalls gefördert werden, wenn das zu fördernde Vorhaben in Mecklenburg-Vorpommern realisiert wird.
Im Rahmen des Programmes MBMV innoSTART hat die MBMV in den letzten drei Jahren über 30 innovative Vorhaben unterstützt und so einen wichtigen Beitrag für innovative Aus-/Gründungen geleistet.
Das vom Land Mecklenburg-Vorpommern initiierte und aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) gespeiste Fondsvolumen von ca. 12 Millionen Euro wurde in diesem Jahr erfolgreich ausplatziert.

KfW-Bankengruppe
Fördermittel für Gründen und Nachfolgen, Erweitern und Festigen, z. B.

ERP-Gründerkredit StartGeld
stellt bis zu 100.000 € Fremdkapital für Gründerinnen und Gründer und kleine Unternehmen, die bis zu 5 Jahre am Markt tätig sind, zur Verfügung.

ERP-Gründerkredit Universell
steht Gründerinnen und Gründern und Unternehmen, die bis zu 5 Jahre am Markt tätig sind, zur Verfügung. Finanziert werden Investitionen und Betriebsmittel für Neugründungen, Übernahmen oder tätige Beteiligungen zu günstigen Konditionen

ERP-Kapital für Gründung
für Gründerinnen und Gründer und auch Unternehmensnachfolger/-innen, die weniger als 3 Jahre am Markt sind, wird ein Nachrangdarlehen ohne Besicherung bis zu 500.000 € mit einer Laufzeit von 15 Jahren zu zinsgünstigen Konditionen gewährt.

ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit
ermöglicht innovativen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft im Inland, die mindestens 2 Jahre am Markt sind, eine zinsgünstige Finanzierung von Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben in Deutschland.

Landwirtschaftliche Rentenbank
Besondere und zinsgünstige Kredite für Gründer in der Landwirtschaft einschließlich erneuerbarer Energien

Ländlicher Raum
Förderung von Unternehmensgründungen und -entwicklungen von Kleinstunternehmen im ländlichen Raum


Das Land Mecklenburg-Vorpommern unterstützt die Gründung und Erweiterung von Kleinstunternehmen im ländlichen Raum. Foto: Ralph Schipke

Meisterprämie
zur Förderung von Unternehmensnachfolgen im Handwerk in MV

Mikrodarlehen MV
für Gründer in MV vor deren Geschäftsaufnahme oder in den ersten drei Jahren sowie im Falle von Übernahmen eines bestehenden Betriebes

Aufstiegs-BAföG
Die häufigsten geförderten Berufe bei den Frauen sind staatlich anerkannte Erzieherin, gefolgt von der geprüften Wirtschaftsfachwirtin und der Friseurmeisterin. Foto: Ralph Schipke

Mikrokreditfonds Deutschland
soll den Finanzierungsbedarf von Kleinunternehmen zu begegnen, die sonst keinen Zugang zu Kreditfinanzierungen haben. Zielgruppen des Fonds sind kleine und junge Unternehmen, Gründerinnen und Gründer sowie Personen mit Migrationshintergrund oder kreative Selbständige

Mikromezzaninfonds Deutschland 
vergibt stille Beteiligungen bis max. 50.000 € für kleine Unternehmen und Existenzgründer. Besondere Zielgruppe des Fonds sind Unternehmen, die ausbilden, die von Frauen oder Menschen mit Migrationshintergrund geführt werden oder die aus der Arbeitslosigkeit gegründet wurden.

Mittelständische Beteiligungsgesellschaft – MBMV Mikromezzanin
Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen sowie Existenzgründer mit Investitionsort in Mecklenburg-Vorpommern durch Verstärkung der Eigenkapitalbasis mittels Übernahme typisch stiller Beteiligungen (Bereitstellung von haftendem Eigenkapital).
Mitfinanziert werden Investitionen im Rahmen konkreter Vorhaben wie Investitionen in Sachanlagevermögen, Ersatz- und Erweiterungsinvestitionen, Baumaßnahmen, Betriebsmittel

Unternehmensnachfolge in MV
verschiedene Finanzierungsergänzungen oder
-alternativen an, die die Prozessbeteiligten unterstützen,
ihr Vorhaben umzusetzen.

Hinweis:

Möglichkeiten der Förderung in MV

Ausführliche Informationen zu einzelnen Programmen finden Sie auch in der Broschüre „FÖRDERINSTRUMENTE für die gewerbliche Wirtschaft, für das Handwerk und die Freien Berufe sowie für kommunale und private Investoren in Mecklenburg-Vorpommern“ im Downloadbereich:

Tipp:

Mit der Förderdatenbank des Bundes gibt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie einen vollständigen und aktuellen Überblick über weitere Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union.

Hilfe bei der Suche nach bundesweiten Förderprogrammen bietet auch die
Broschüre „Wirtschaftliche Förderung“,
die das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) herausgegeben hat.

Stand: 11/2018

Print Friendly, PDF & Email