Rechtsschutzversicherung

Als Selbstständiger ist man der Gefahr von Rechtsstreitigkeiten und den damit verbundenen Kosten besonders stark ausgesetzt. Ob ein Kunde nicht zahlt, ein Angestellter vor dem Arbeitsgericht klagt, nach einem Verkehrsunfall der Unfallverursacher nicht eindeutig geklärt werden kann oder um Streitigkeiten beim Erben geht, das eigene Recht einzuklagen kostet Zeit und Geld. Selbst wenn man einen Prozess gewinnt, kann es passieren, dass man, wenn der Gegner nicht zahlungsfähig ist, die eigenen Kosten und die Kosten des Gegners trägt. Um diese Risiken zu verringern, sollte eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen werden.  Es ist dabei sowohl möglich, die Firmen- und Privatrisiken getrennt als auch in der Kombination zu versichern. Im Zweifelsfall ist das eine Frage der fälligen Prämie.