Unternehmer 2018

5. Businessplan

Nachdem wir die Geschäftsidee, die Positionierung, die Zielgruppen und potentiellen Kunden sowie die Wettbewerbssituation vorerst positiv bewertet hatten, sind wir zur Ausarbeitung eines Businessplans übergegangen.


Der Businessplan spiegelt das Gründungsvorhaben wieder.
Er ist notwendig u. a. für das Bankgespräch und  dient z. B. auch als Basis für die Beurteilung der Geschäftsidee für das Arbeitsamt (Überbrückungsgeld).


Die bedeutendste Funktion des Businessplans erkennt man allerdings meistens erst im Nachhinein: Man wird nämlich gezwungen, sich mit allen wichtigen Aspekten der Gründung auseinanderzusetzen (Idee, Kunden, Markt, Liquidität, Investition, Finanzierung, Marketing, Werbung, Kalkulation, Rentabilität, Tragfähigkeit).


Und auch wenn manche Dinge sich in der Realität anders entwickelt haben als im Businessplan angenommen, hilft mit der Businessplan noch heute! Ich hatte ja bereits bei der Erstellung verschiedene alternative Ideen und Konzepte diskutiert und ausgearbeitet, so dass ich heute viel flexibler auf Probleme und Herausforderungen reagieren kann. In den nachfolgenden Punkten habe ich mal ein bisschen genauer aufgeschrieben, an was ich alles denken und was ich beachten musste, um einen ordentlichen Businessplan erstellen zu können.

Hinweis:
Den Businessplan von einem „Außenstehenden“ erarbeiten zu lassen, ist natürlich bequem und viel einfacher. Aber wirklich helfen kann der Bussinesplan nur, wenn man selber weiß, wie welche Zahlen zustande kommen und warum man diesen und nicht jenen Weg gewählt hat.
Das heißt natürlich nicht, dass man auf Hilfe verzichten sollte – ein fachmännischer Rat kann nie schaden!
Aber das muss eben immer in Form einer Zusammenarbeit erfolgen.

Die Schritte im Überblick

1. Hallo Existenzgründer

2. Macht einfach mit und hört mir zu, warum ich mich selbstständig gemacht habe

3. Informationen und gute Beratung sind die halbe Gründung

4. Die Geschäftsidee

5. Businessplan

6. Der Markt

7. Geschäftsmodell

8. Unternehmensplanung

9. Kapitalbedarfsplanung

10. Finanzbedarf

11. Finanzierungsquellen

12. Erfolgsrechnung

13. Liquiditätsplanung

14. Markteinführungskonzept (Kundengewinnung)

15. Formale und Rechtliche Fragen

16. Das Bankgespräch

17. Der Start

18. Meine persönliche Erfolgsbilanz

Print Friendly, PDF & Email