View Post

StartGreen Award: Noch eine Woche bis zum Anmeldeschluss

Der StartGreen Award stärkt Gründerinnen und Gründern der Green Economy aus Deutschland den Rücken. Er soll innovative Start-ups und vorbildliche Gründungsförderer im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit unterstützen und sichtbar machen. Wer auszeichnungswürdig ist, bestimmt die grüne Gründer-Community durch ein Public Voting mit. Der Preis fördert die Vernetzung grüner Start-ups, Unternehmen, Investoren, Förderinstitutionen und politischer Wegbereiter für eine grüne Wirtschaft. Er zeichnet innovative Start-ups und Gründungsförderer aus seiner Mitte aus. Der StartGreen Award lockt in diesem Jahr mit Geld- und Sachpreisen im Wert von mehr als 60.000 Euro. In vier Kategorien können sich Gründungsteams bewerben, die mit ihren Produkten oder Dienstleistungen an Lösungen für unsere ökologisch-sozialen Zukunftsaufgaben arbeiten: Achtung: In den beiden neuen Kategorien „Future Mobility“, und „SDG12: Circular Economy“ sowie in …

View Post

Kündigung von Arbeitnehmern im Kleinbetrieb

Nicht selten stehen Arbeitgeber vor der unangenehmen Aufgabe, Beschäftigten im Unternehmen eine Kündigung auszusprechen. Damit dabei nichts schief geht, ist einiges zu beachten – auch wenn im Kleinbetrieb die Voraussetzungen für eine wirksame Kündigung wesentlich einfacher sind, als in Unternehmen, in denen das Kündigungsschutzgesetz anzuwenden ist. Wann greift das Kündigungsschutzgesetz? Seit dem 1. Januar 2004 gilt:  Damit der gesetzliche Kündigungsschutz greift, muss ein Betrieb in der Regel mehr als zehn Arbeitnehmer beschäftigen. Dabei werden auch Teilzeitkräfte  nach einem bestimmten Schlüssel bei der Berechnung der Mitarbeiterzahl gem. § 23 Abs. 1 S. 4 KSchG  berücksichtigt; Auszubildende, Geschäftsführer oder etwa der Betriebsinhaber hingegen nicht. Was  gilt in einem Kleinbetrieb? Auch in einem Kleinbetrieb – in dem das Kündigungsschutzgesetz aufgrund der Kleinbetriebsklausel nicht gilt …

View Post

Überlassung von Fahrrädern oder E-Bikes an Arbeitnehmer

Viele Arbeitgeber stellen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bereits (Elektro-)Fahrräder zur privaten Nutzung zur Verfügung oder planen dies für die Zukunft. Allerdings müssen bei der Überlassung eines Fahrrads bzw. Elektro-Fahrrads (E-Bike) in diesem Zusammenhang unterschiedliche steuerrechtliche Vorschriften beachten werden, denn die Überlassung eines Fahrrads bzw. E-Bikes an den Arbeitnehmer stellt einen steuer- und beitragspflichtigen geldwerten Vorteil dar.Die richtige Berechnung des geldwerten Vorteils ist wichtig, um Auseinandersetzungen mit dem Finanzamt bei Lohnsteuer-Außenprüfungen zu vermeiden. Nachfolgend einige Hinweise: Die Anwendung der 44 €-Freigrenze (§ 8 Abs. 2 Satz 11 EStG) ist nicht zulässig. Für Fahrräder und Elektrofahrräder (E-Bikes), die verkehrsrechtlich als Fahrräder angesehen werden können (z. B. weil die elektrische Unterstützung bei 25 km/h abgeregelt ist), kann beim Arbeitnehmer als monatlicher geldwerter Vorteil i. …

View Post

Nachfolger gesucht – Eine Chance für Gründer

In Deutschland sind 1,3 Millionen Unternehmensinhaber älter als 55 Jahre. Viele von ihnen haben die Nachfolge noch nicht geregelt. Viele Firmenlenker bleiben deutlich länger am Steuer als ursprünglich geplant. Manche tun dies, weil sie immer noch Spaß an ihrer Aufgabe haben, doch häufiger ist einfach kein passender Nachfolger in Sicht. Aufgrund der demografischen Entwicklung dürften Unternehmensübergaben künftig noch schwieriger werden. Warum haben so viele Seniorchefs große Schwierigkeiten, einen Nachfolger zu finden? Zum einen werden mittlerweile nur noch vier von zehn Unternehmen innerhalb der Familie übertragen, weil es entweder keinen Nachwuchs gibt oder weil die Kinder oder Enkelkinder andere Berufswünsche und Vorstellungen haben als einen Einstieg in das Familienunternehmen. Allerdings scheitern  nach Einschätzung von IHK-Experten etwa 44 Prozent daran, dass die Unternehmer einen überhöhten Kaufpreis …

View Post

GWA Hygiene Landessieger im KfW Award Gründen

Die GWA Hygiene GmbH aus Stralsund ist im bundesweiten Unternehmenswettbewerb KfW Award Gründen 2018 als Landessieger Mecklenburg-Vorpommern hervorgegangen. Die feierliche Auszeichnung findet am 11. Oktober im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin statt. Dies ist gleichzeitig die Auftaktveranstaltung für die Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT), in deren Rahmen der Preis vergeben wird.