View Post

Bund und Länder stärken Innovationsförderung in der Regionalpolitik

Bund und Länder haben die Förderregeln für die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) novelliert. Mit den neu hinzu kommenden und angepassten Maßnahmen werden Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft in strukturschwachen Regionen gestärkt. Die Neuerungen umfassen insbesondere zusätzliche Maßnahmen für spezielle Energieinfrastrukturen, die Erweiterung der Breitbandförderung sowie verbesserte Förderbedingungen für Innovationscluster, für Schulungsmaßnahmen und für die Bildung von Humankapital. Im Mittelpunkt der GRW steht weiterhin die Förderung von Unternehmensinvestitionen und wirtschaftsnaher Infrastruktur, um strukturschwache Regionen in Ost und West für kommende Entwicklungen fit zu machen. Bundeswirtschaftsminister Gabriel: „Unser Ziel ist ein integriertes Fördersystem für strukturschwache Regionen in ganz Deutschland mit der GRW als Anker. Wir müssen hier frühzeitig neue Schwerpunkte setzen, um strukturschwache Regionen in Ost und West für kommende Entwicklungen fit zu …

View Post

Ausgezeichnetes Handwerk – Besichtigungstour bei innovativen Handwerkern

Die Anzahl der Handwerksbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern beläuft sich auf 21.200 mit rund 102.000 Beschäftigten und über 6.000 Lehrlingen. Erwirtschaftet wird dabei ein jährlicher Umsatz von rund 9 Milliarden Euro. Gemessen an den gesamtwirtschaftlichen Eckdaten können dem Handwerk in Mecklenburg-Vorpommern etwa 10 Prozent der Bruttowertschöpfung, rund 14 Prozent der Erwerbstätigen und etwa 25 Prozent des Ausbildungsmarktes zugerechnet werden. Mit 12,4 Handwerksbetrieben je 1.000 Einwohner wird der deutsche Durchschnitt von 11,8 Betrieben pro 1.000 Einwohnern deutlich übertroffen. Ideenreichtum, Innovation und unternehmerischer Mut waren die zentralen Themen der Betriebstour, die der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Dr. Stefan Rudolph kürzlich gemeinsam mit der Handwerkskammer Schwerin unternahm. Neben den Schweriner A. Kuhlmann Einrichtungsstätten und dem Lübzer Metall- und Kunststoffbauer H. O. Schlüter …

View Post

Endet bald: Ideenwettbewerb Kleinserie

Im Rahmen des Wettbewerbs sollen Vorschläge für kleinserienreife Klimaschutztechnologien eingereicht werden.  Der Wettbewerb ist offen für nachhaltige Produkte und umweltschonende Techniken, die bereits in geringer Stückzahl gefertigt und vertrieben werden. Er soll dabei helfen, den Durchbruch auf den Märkten zu schaffen. Interessenten können sich mit ihren Ideen noch bis zum 31. März 2016 bewerben. Potentielle Technologieanwender, Hersteller und Hersteller-Zusammenschlüsse sowie sachkundige Dritte (wie zum Beispiel Verbände, Energieagenturen und wissenschaftliche Institute) können an dem offenen Vorschlagsverfahren teilnehmen. Anhand verschiedener Kriterien bewertet und wählt eine unabhängige Jury die vielversprechendsten Technologiefelder aus. Entscheidend ist dabei besonders, welchen Klima- und Innovationseffekt ein Produkt hat. Darauf aufbauend wird das Bundesumweltministerium eine passgenaue Förderung für die Gewinner-Technologien entwickeln. Denkbar sind zum Beispiel Investitionszuschüsse für Endkunden, die sich …

View Post

Bewerbungsphase für den INNO AWARD 2016 gestartet

Noch bis zum 2. Mai 2016 werden innovative Ideen, Konzepte, Produkte oder Verfahren gesucht, die noch nicht oder gerade erst in einer Firmengründung gemündet sind. Der Preis gilt bundesweit und branchenunabhängig. Gestiftet wird er in einer jährlichen Gesamthöhe von 18.000 Euro durch die Technologiezentren in Mecklenburg-Vorpommern und Partner aus der Wirtschaft. „Der Wettbewerb um den Innovationspreis richtet sich vornehmlich an Menschen, die ein Produkt, ein Verfahren oder eine Dienstleistung entwickelt haben und die weiteren Schritte auf dem Weg zum Markt in Angriff nehmen wollen“, führt Dr. Wolfgang Blank aus, der den beiden Technologiezentren in Greifswald vorsteht. „In den vergangenen drei Jahren haben wir die Erfahrung gemacht, dass die ausgründungswilligen Studenten oder Mitarbeiter aus Unternehmen oder Hochschulen und Forschungseinrichtungen zwar mit Enthusiasmus …

View Post

Förderung für Innovationen in kleinen Unternehmen soll ausgebaut werden

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stellt seine Förderpolitik für mehr Innovationen bei kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland neu auf. Mit dem Zehn-Punkte-Programm „Vorfahrt für den Mittelstand“ wird das BMBF neue Ideen, Anwendungsmöglichkeiten und Geschäftsmodelle fördern und eine weite Verbreitung von Forschungsergebnissen und Modelllösungen unter den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) vorantreiben. „Unser Ziel ist es, auch Unternehmen zu eigenen Innovationsanstrengungen zu ermuntern, die hier bisher wenig aktiv waren. Um auch in Zukunft international vorne mitzuspielen, müssen wir die Basis im Mittelstand verbreitern, die aktiv an Zukunftslösungen forscht“, sagte Bundesforschungsministerin Johanna Wanka bei der Vorstellung des Zehn-Punkte-Programms. „Und so unterschiedlich die Unternehmenslandschaft und ihre Bedürfnisse sind, so vielfältig müssen auch die Anreize sein, um dieses Ziel zu erreichen. Beim …

View Post

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft hilft Kleinstunternehmen beim Fussfassen

Anfang des Jahres hat das neu ausgerichtete Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft in Berlin seine Arbeit aufgenommen. Im Kompetenzzentrum gibt es Ansprechpartner für bestimmte Themenbereiche wie beispielsweise Gründung und Wachstum, Innovation und Impulse, Internationalisierung und Export. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Förderung von Kooperationen zwischen der Kreativwirtschaft und anderen Branchen, das Werben für das Innovationspotenzial der Kreativwirtschaft sowie das Bereitstellen von Vernetzungsplattformen. Das Kompetenzzentrum soll wesentlich dazu beitragen, die Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft als eigenständige Wirtschaftsbranche und Innovationsmotor stärker sichtbar zu machen.Die Arbeitsschwerpunkte des Kompetenzzentrums sind die wissenschaftliche Analyse, Transfer und Impuls sowie Kommunikation und Veranstaltungen. Im Kompetenzzentrum gibt es Ansprechpartner für bestimmte Themenbereiche wie beispielsweise Gründung und Wachstum, Innovation und Impulse, Internationalisierung und Export. Die thematische Erweiterung der Arbeit des …