View Post

Dank der Börse nexxt-change betreibt Alexander Veszely jetzt sein eigenes Geschäft

In Gründer aus MV by @red

Seit anderthalb Jahren verkauft Alexander Veszely (37) im Neubrandenburger Marktplatzcenter Käse: Gouda aus Holland, Grueyere aus der Schweiz oder Stilfser aus Südtirol. Schlappe 200 Sorten macht der gebürtige Pfälzer den Passanten tagtäglich schmackhaft. Hinzu kommen Antipasti, Senf aus der Rügener Senfmanufaktur und erlesene Weine aus Österreich und Frankreich. Dass er hier in der Krämerstraße 1a seinen Lebenstraum von einem eigenen Einzelhandels-Unternehmen verwirklichen kann, verdankt er auch der Unternehmensnachfolgebörse nexxt-change, deren Netzwerkpartner die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern ist. Gut laufender Betrieb „Als ich mich vor einigen Jahren mit dem Gedanken der beruflichen Selbstständigkeit anzufreunden begann, stand für mich von vornherein eines fest: Wenn ich mein eigener Chef werde, dann nur, indem ich einen gut laufenden Betrieb übernehme“, so Alexander Veszely. …

View Post

Erbschaftssteuer bei Unternehmensnachfolge im Familienunternehmen

In GründerNews by @bb

Die Regierungskoalition hat sich nach mehrmonatigen Verhandlungen auf eine grundsätzliche Einigung zur Reform der Erbschaftssteuer verständigt. Wesentliche Punkte der Beschlussempfehlung zum Erbschaftssteuer-Gesetz: Lohnsummenregelung bei kleinen Unternehmen: Wesentliche Voraussetzung für die Verschonung von der Erbschaftsteuer für kleine Unternehmen ist auch in Zukunft die Fortführung des Unternehmens. Die Lohnsummenprüfung entfällt zukünftig bei Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten, wobei Saisonarbeitnehmer – wie bisher – bei der Ermittlung der Beschäftigtenzahl unberücksichtigt bleiben. Das Bundesverfassungsgericht hatte die bisherige Grenze von 20 Beschäftigten als zu weitgehend angesehen. Verwaltungsvermögen: Der Begriff des grundsätzlich nicht begünstigten Verwaltungsvermögens (z. B. liquide Mittel) bleibt – wie vom Bundesrat gefordert – erhalten. Allerdings wird bis zu 10 % des Verwaltungsvermögens wie begünstigtes Betriebsvermögen behandelt. Zudem wird klargestellt, dass Drittlandsbeteiligungen bei einer Holdinggesellschaft, …

View Post

Aus Stammkundin wird Nachfolgerin

In Gründer aus MV by @red

Catleen Reimer braucht man nicht zu fragen, ob sie sich wieder selbstständig machen würde. Die einstige Sozialpädagogin hat in Neubrandenburg ein Handarbeitsgeschäft übernommen und ist nach nur zwei Monaten rundum glücklich und zufrieden: „Ich stehe jeden Tag erst um halb neun auf, schlendere dann zum Bäcker und weiter zum Laden. Hier kann ich den ganzen Tag das tun, was ich am liebsten tue: Stricken, häkeln, Kunden beraten und in kleinen Abendkursen Handarbeitstechniken lehren.“ Es ist punkt 10 Uhr. Catleen Reimer hat ihren handmade Laden in Neubrandenburgs Innenstadt vor wenigen Minuten aufgeschlossen. Jetzt häkelt sie entspannt lächelnd in einer einladend eingerichteten Sitzecke hinterm Kassentresen. Eine Kundin hat ein türkisfarbenes Baby-Schnuffeltuch bestellt. „Nur noch wenige Maschen, dann ist es fertig.“, erklärt Catleen Reimer. …

View Post

Umfrage zur Unternehmensnachfolge

In GründerNews by @bb

Bis zum Jahr 2025 werden in Mecklenburg-Vorpommern schätzungsweise rund 11.000 Firmen in den Prozess der Unternehmensnachfolge eintreten. Dabei geht es um rund 200.000 Arbeitsplätze. Die Übergabe des eigenen Unternehmens stellt kein Tagesgeschäft dar. Es handelt sich vielmehr um eine einmalige, nicht wiederkehrende Möglichkeit, sein Lebenswerk in guten Händen zu wissen. Die IHK Neubrandenburg möchte die Unternehmer in dem komplexen Prozess der Übertragung, der durchaus über mehrere Jahre dauern kann, intensiv unterstützen und vertrauensvoll begleiten. Als Projektpartner der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern (BMV) der neuen Informations- und Koordinierungsstelle für Unternehmensnachfolgen steht die IHK mit ihrem weitreichenden Netzwerk sowohl den Übergebern als auch Übernehmern zur Verfügung. „Wir wollen unsere Informations- und Beratungsangebote zum Thema Unternehmensnachfolge schärfen. Deshalb beginnen wir in diesen Tagen gemeinsam mit der …

View Post

Unternehmensnachfolge in MV

In GründerNews, GründerThemen by @bb

Nach Schätzungen der Industrie- und Handelskammern (IHK) sowie der Handwerkskammern (HWK) stehen bis 2025 voraussichtlich rund 23.000 Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern zur Unternehmensnachfolge an. Da jedoch nicht jeder Betrieb in den Nachfolgeprozess eintritt, wird mit einer Größenordnung von rund 10.500 Firmen gerechnet, die zur Übergabe anstehen. Dabei geht es um rund 200.000 Arbeitsplätze. Vor diesem Hintergrund haben das Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus, die IHKs und die HWKs gemeinsam mit der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern (BMV) ein neues Projekt mit folgenden Aufgaben ins Leben gerufen: Sensibilisierung der Unternehmer/innen für die Nachfolgethematik sowie deren rechtliche, betriebswirtschaftliche, erbrechtliche und steuerrechtliche Aspekte Unterstützung bei der Suche nach potenziellen Nachfolgern bzw. nachfolgefähigen Unternehmen und bilaterale Moderation koordinierende Begleitung insbesondere durch Information, Hilfestellung bei Erstellung von Übergabefahrplänen, vertiefende …

View Post

Umgang mit Kundendaten beim Unternehmensverkauf

In GründerThemen by @bb

Wird eine Firma geschlossen – sei es aus Altersgründen oder weil Insolvenz droht – oder wird das Unternehmen verkauft, werden natürlich die vorhandenen wirtschaftlichen Werte veräußert. Dazu zählen in der Regel auch die erfassten Kundendaten. Dabei ist allerdings aus datenschutzrechtlichen Gründen Vorsicht geboten, denn nur allzuleicht können hier Verstöße passieren . So hat z. B. in diesem Jahr das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) Verkäufer und Käufer eines Unternehmens wegen eines Verstoßes gegen die datenschutzrechtlichen Vorschriften im Umgang mit Kundendaten mit einem Bußgeld belegt (siehe Pressemitteilung unten). Problematisch in diesem Zusammenhang ist vor allem, wenn die Kunden im rechtlichen Sinne natürliche Personen sind, denn dann hat man es mit personenbezogenen Daten zu tun, die nur nach Maßgabe des Datenschutzrechts übermittelt werden dürfen. Das bedeutet, …