Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Webinar: Nachhaltiges Wirtschaften – gestärkt aus der Krise

31. Januar | 16:00 17:15

Ob Bioökonomie, Fairtrade oder Recycling – der Trend zur Nachhaltigkeit steigt. Immer mehr Kunden achten auf rücksichtsvollen Konsum. Regulatoren, Investoren und Partner erwarten von Unternehmen ebenfalls verantwortungsvolles Handeln. Nachhaltigkeit ist schon längst ein Teil dessen, was als Qualität verstanden wird und erweist sich auch in Krisenzeiten als guter Lösungsansatz. In M-V sind zahlreiche KMU durch – und nicht trotz – nachhaltigerem Wirtschaften erfolgreich unterwegs. 

Die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern lädt gemeinsam mit der IHK zu Rostock zu einem kostenfreien Webinar ein. 

Termin: 31.01.2023, 16:00 bis 17:15 Uhr

In der Veranstaltung geht es um die Beantwortung der Fragen wie:

•    Warum bleibt nachhaltiges Wirtschaften gerade in Krisenzeiten aktuell?
•    Welche ökonomischen Vorteile bringt die Auseinandersetzung mit ökologischen und sozialen Themen?
•    Wie gehen die Unternehmen in M-V den Wandel zu mehr Nachhaltigkeit an?
•    Wie kann das Förderprogramm „Transformationsreise Wirtschaft“ die KMU dabei unterstützen?

Die folgenden Programmelemente sind vorgesehen:

Nachhaltiges Wirtschaften – Chance für die Unternehmen
Dr. Martin Hellwig, Leiter des Instituts für Nachhaltigkeitsbildung, Lehrbeauftragter der Fachhochschule des Mittelstands;

Unternehmen in MV werden nachhaltiger: Förderprogramm „Transformationsreise Wirtschaft“
Johanna Köhnlein, Koordinatorin Forschung & Entwicklung, Nachhaltigkeit, HygCen Germany GmbH;
Veronika Busch, Innovationscoach, Initiative Zukunftshandeln / Thomas Radke, Action Learning Facilitator, Regionales Zukunftszentrum MV.

Den Einwahllink (Microsoft Teams) erhalten Teilnehmende zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn.

Ansprechpartner ist Nikolai Mizin.

Print Friendly, PDF & Email

Gefördert durch die

Europäische Union Europäischer Sozialfonds

Unterstützt durch das

Regionaler Partner der

logo gruederplattform

Best Practices-Beispiel vom