Meisterpremie

Gesucht: Nachfolger für Chefsessel

  • Sie wollen sich selbstständig machen, aber nicht bei Null anfangen?
  • Oder sind Sie bereits selbstständig und suchen nach einem zweiten Standbein?
  • Oder wollen Sie Ihr Unternehmen und Ihr Angebot vergrößern?

Unterstützung bietet dabei das Projekt Nachfolgezentrale MV.

Es wurde aufgrund einer gemeinsamen Initiative der IHKs, HWKs, des Wirtschaftsministeriums des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern eingerichtet und  dient als zentrale Anlaufstelle für UnternehmerInnen und an einer Nachfolge interessierte GründerInnen.

Die Nachfolgezentrale MV stellt sich vor.

Aufgaben der Nachfolgezentrale MV in Schwerin

  • Sensibilisierung der Unternehmer/innen für die Nachfolgethematik sowie deren rechtliche, betriebswirtschaftliche, erbrechtliche und steuerrechtliche Aspekte
  • Unterstützung bei der Suche nach potenziellen Nachfolgern bzw. nachfolgefähigen Unternehmen und bilaterale Moderation
  • koordinierende Begleitung insbesondere durch Information, Hilfestellung bei Erstellung von Übergabefahrplänen, vertiefende Beratung durch Hinzuziehung von Spezialisten (z. B. Steuerberater, Rechtsanwälte usw.)
Bankfachwirt Frank Bartelsen war jahrelang im Bankbereich tätig und verfügt über große Erfahrungen im Privat- und Firmenkreditgeschäft. Unterstützt wird er von Anne-Cathrin Lüttke, die mit einem Management-Abschluss sowie einem Master im Bereich Unternehmenskommunikation weitere Bausteine für eine erfolgreiche Nachfolgebegleitung einbringt. Foto: BBMV

Auf den Internetseiten der Koordinierungsstelle finden Sie auch regelmäßig Angebote über Informationsveranstaltungen im ganzen Land, an denen Sie teilnehmen können.

Weitere Tipps

In diesem Neubrandenburger Familienbetrieb klappt es mit der Nachfolge an der Firmenspitze.
  • Nachfolgerinnen und Nachfolgern steht eine Reihe von Förderdarlehen zur Verfügung. Sie können damit den Unternehmenskauf und anschließende Investitionen finanzieren. Lassen Sie sich ausführlich beraten und erkundigen Sie sich zum Beispiel bei der KfW über öffentliche Förderprogramme. Denken Sie daran, genug Zeit für das Gespräch mit der Bank und die Beantragung der Förderdarlehen einzuplanen.
  • Die bundesweite nexxt-change Unternehmensnachfolgebörse strebt danach, nachfolgeinteressierte Unternehmer und Existenzgründer zusammen zu bringen. Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Existenzgründerinnen und -gründer können dazu in den Inseraten der Börse recherchieren oder selbst Inserate einstellen.
    nexxt-change ist eine Internetplattform des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, der KfW Bankengruppe, des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken und des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands in Zusammenarbeit mit den Partnern der Aktion „nexxt“.

Quelle: Bürgschaftsbank MV | Wirtschaftsministerium MV | Gruender-MV| 14.02.2019

Neu im Gründerportal

Print Friendly, PDF & Email